Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermieten eines Parkplatzes

| 27.06.2019 22:12 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Guten Tag,
ich habe einen Parkplatz bei meiner Mietwohnung den ich weiter vermieten darf und möchte. Wenn die Mieteinnahme nicht höher oder sogar niedriger ist als die die ich selber als Anteil im Wohnungsmietvertrag zahlen muss, muss ich das als Einkommen versteuern, da es ja nur ausgaben ganz oder teilweise deckt? Und falls in der duplex garage irgendwie ein Schaden entsteht (Auto wird gequetscht oder irgendwas anderes) kann es sein das ich als zwischenvermieter für irgendetwas haften muss?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Sie müssen in der Steuererklärung die Mieteinnahmen angeben. Ob und wie sich das steuerlich in Ihrem Fall auswirkt, muss individuell anhand Ihrer Verhältnisse ein Steuerberater ausrechnen.

Sie haften gegenüber dem Vermieter für Schäden, die der Untermieter an der Mietsache verursacht. Zwar können Sie auch wiederum den Untermieter in Anspruch nehmen. Wenn es hier allerdings zu Problemen kommt, geht das zu Ihren Lasten.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Draudt Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 30.06.2019 | 23:29

Vielen Dank für die Antwort,
ich kann es nicht ganz nachvollziehen das wenn ein Untermieter einen Schaden verursacht das ich dann in die Haftung gezogen wird als unbeteiligter, wenn er also ein anderes Auto in der Duplex Einrichtung quetscht dann muss ich dafpr aufkommen? Und wäre es möglich sich vertraglich ab zu sichern das man da nicht aufkommt?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.07.2019 | 11:11

Sehr geehrter Fragesteller,

ich nehme zu Ihrer Nachfrage gerne wie folgt Stellung:

In § 540 Abs. 2 BGB ist geregelt, dass der Mieter für den Untermieter im Verhältnis zum Vermieter haftet, also der Vermieter den Mieter wegen Schadensersatzansprüchen für vom Untermieter verursachten Schäden heranziehen kann. Es muss sich um ein Fehlverhalten beim Gebrauch der Mietsache handeln, das können Sachbeschädigungen, Vertragsverletzungen gegenüber dem Hauptmieter oder Störungen des Hausfriedens sein.

Dies vertraglich abzubedingen ist gegenüber dem Vermieter schwierig, weil sich der Vermieter nicht darauf einlassen muss und die gesetzliche Regelung greift. Höchstens könnte der Untermieter Sie von Zahlungen im Innenverhältnis freistellen. Doch wenn der Untermieter nicht zahlungsfähig ist, können Sie wieder herangezogen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin




Bewertung des Fragestellers 01.07.2019 | 23:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Manches ist für mich noch unklar aber die Antwort hat doch geholfen. Vielen Dank."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen