Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermächtnisnehmer sind zugleich Testamentsvollstrecker

24.02.2020 18:03 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo Guten Tag,
der Erblasser hat in seinem Testament Vermächtnisse ausgesetzt-gesamter Hausrat und Geldvermächtnis an die selbe Person.Vermächtnisnehmer ist auch gleichzeitig als Testamentsvollstrecker zur Erfüllung dieser Vermächtnisse eingesetzt.
Das Vermächtnis-gesamter Hausrat kann sich der Verm.nehmer leicht selber erfüllen, aber wie kann er als Testamentsvollstrecker sein Geldvermächtnis erfüllen, wenn kein Barvermögen da ist, aber ein Grundstück? Wie kommt er an das Geldvermächtnis? Könnte er u.a. auch eine Grundschuld eintragen lassen in Höhe des Vermächtnisses?
24.02.2020 | 18:34

Antwort

von


(563)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Die vordringliche Aufgabe des Testamentsvollstreckers ist die Auseinandersetzung des Nachlasses im Sinne des Erblassers. Hierfür ist er bereut gr auch über Nachlassgegenstände zu verfügen. Es ist also durchaus denkbar, dass er im Rahmen der ordnungsgemäßen Verwaltung das Grundstück verkauft, aus dem Erlös das Vermächtnis befriedigt und den verbleibenden Nachlass unter den Erben aufteilt. Ie Eintragung einer Grundschuld ist aus zwei Gründen eher unpraktikabel. Erstens lautet das Vermächtnis auf Geld, nicht auf Grundschuld. Der Vermächtnisnehmer müsste sich also mit dem Erben einigen, dass er derzeit auf sein liquides Vermächtnis verzichtet und statt dessen eine Grundschuld eintragen lässt. Dies könnte der Testamentsvollstrecker nicht alleine bestimmen. Zweitens ist es Aufgabe des Testamentsvollstreckers die Erbengemeinschaft auseinander zu setzen. Wenn mehrere Erben vorhanden sind, ließe sich die Haltung des Hauses in der Erbengemeinschaft (um die Grundschuld zu sichern) nicht mit seinen Pflichten vereinbaren.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(563)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79865 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war zufriedenstellend. Ich hoffe nur dass die Antwort auch richtig ist und ich mich darauf verlassen kann. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare, nicht ganz einfache, aber sehr wichtige Frage, schnelle, klare, verständliche (!), umfassende Antwort. Kein juristisches Phrasen-Ballett, sondern klare Worte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden und würde den Anwalt weiterempfehlen. Ich hätte nur gern gewusst, auf welchen Paragrafen sich seine Auskunft bezogen hat. ...
FRAGESTELLER