Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vermächtnisnehmer

| 07.08.2012 17:31 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla


Im notariellen Testament unseres Vaters ist ein Vermächtnis von Betrag x an seinen Bruder verankert. Weiterhin steht:

" Zu Ersatzvermächtnisnehmern berufe ich anstelle eines wegfallenden Vermächtnisnehmers dessen Abkömmlinge.....den für Erben erster Ordnung geltenden Erbfolgeregeln".

Unser Onkel ist 5 Monate nach dem Tod unseres Vaters ebenfalls verstorben. Er hat keine leiblichen und keine adoptierten Kinder.

Wer erbt das Vermächtnis von Betrag x ?

Das unser Onkel Vermächtnisnehmer war wurde ihm vom Nachlassgericht nie mitgeteilt und er konnte es auch nicht anfordern oder annehmen.





-- Einsatz geändert am 07.08.2012 17:42:03

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:


Das Testament hat offenbar zumindest vom Wortlaut eine eindeutige Regelung in Bezug auf das Vermächtnis.

Zunächst soll der Bruder des Erblassers Vermächtnisnehmer sein.

Sofern diese Person verstorben ist ( was leider der Fall ist), wäre die Frage, ob und gegebenenfalls wer Ersatzvermächtnisnehmer für den Bruder ist.

Hierzu trifft das Testamente eine Aussage und zwar, dass Ersatzvermächtnisnehmer eventuelle Abkömmlinge des Erblassers im Sinne von § 1924 BGB (Erben erster Ordnung sind).

Abkömmlinge sind nicht nur die Kinder, sondern auch die Enkel, Urenkel usw.

Sollten also keine Kinder des Bruders vorhanden sein, würden theoretisch noch Enkel (usw.) des Bruders erben können. Diese sind nach Ihrer Schilderung aber nicht vorhanden, so dass es im Ergebnis keinen Ersatzvermächtnisnehmer gibt.

Das Vermächtnis ist im Ergebnis also somit, wenn Sie so wollen, ins Leere gelaufen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend!

Nachfrage vom Fragesteller 07.08.2012 | 18:04

Ich habe vergessen mitzuteilen, dass der Onkel verheiratet war. Hat das Auswirkung auf das Vermächtnis?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.08.2012 | 18:07

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich sehr gerne wie folgt beantworten:

Nein, dieses hat grundsätzlich keine Auswirkungen.

Das Testament war insoweit eindeutig: Vermächtnisnehmer ist nur der Bruder oder ein Abkömmling.

Die Ehefrau ist kein Abkömmling und daher auch nicht am Vermächtnis berechtigt.

Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Dienstagabend und alles Gute!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste


Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 07.08.2012 | 18:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die kompetente, freundliche und schnelle Antwort. "
FRAGESTELLER 07.08.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71962 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat nützlichen Hinweis auf staatliche Förderung gegeben, von der ich nichts wußte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Bearbeitung und sehr ausführliche Antworten. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Schnell und unkomplizierte Rückmeldung, die mir in meiner Entscheidungsfindung erst mal weitergeholfen hat. Danke. ...
FRAGESTELLER