Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verliebt trotz Altersunterschied und ehemaliger Schutzbefohlenheit

| 10.08.2020 20:09 |
Preis: 25,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Bernhard Müller


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 19 Jahre alt und habe mich in diesen Sommerferien verliebt. Ich war Betreuer bei einer Jugendorganisation und betreute eine Kindergruppe im Alter von 6 - 12 Jahren (nur als Sommerferienjob). Auf dem Gelände der Einrichtung gab es jedoch noch eine andere Gruppe im Alter von 12 - 16 Jahren (aber gleiche Jugendorganisation). In dieser befand sich ein Junge, in den ich mich verliebt habe. Nach dem Camp haben wir noch sehr viel miteinander geschrieben und mache mir jetzt unheimlich viel sorgen, da sich auf beiden Seiten momentan Gefühle aufbauen.

Obwohl ich nicht direkt sein Betreuer war habe ich trotzdem die Frage, ob das gesetzlich erlaubt ist. Ich hatte einen Schutzbefehl und zudem bin ich 19 Jahre alt und er ist 15 Jahre alt. Mache ich mich strafbar, wenn wir eine Liebesbeziehung führen würden? Spielt hierbei die Homosexualität eine Rolle, da ich männlich bin? Auf eine ehrliche Antwort Ihrerseits wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst ist § 174 Absatz 1 StGB zu prüfen. Dazu wäre Voraussetzung, dass Ihnen der Jugendliche zur Erziehung oder Betreuung anvertraut wurde. Dies ist bisher noch nicht der Fall aber wenn Sie jetzt eine Beziehung mit ihm eingehen und er Ihnen in den nächsten Ferien anvertraut wird, dann besteht die Gefahr, dass Sie die Beziehung nicht rechtzeitig wieder beenden können.

Dann ist § 174 Absatz 2 StGB zu prüfen. Hierfür reicht es aus, dass Ihnen in einer dazu bestimmten Einrichtung die Erziehung , Ausbildung oder Betreuung von Personen unter achtzehn Jahren anvertraut ist und Sie sexuelle Handlungen an einer Person unter 16 Jahren vornehmen, die zu dieser Einrichtung in einem Rechtsverhältnis steht, dass ihrer Erziehung, Ausbildung oder Betreuung in der Lebensweise dient. Da Sie in der Vergangenheit schreiben, "war Betreuer" und "befand sich" gehe ich davon aus, dass Sie jetzt nicht mehr Betreuer dort sind und sich der Jugendliche jetzt nicht mehr in dieser Einrichtung befindet. Unter diesen Umständen, würde es jetzt nicht gegen § 174 Absatz 2 StGB verstoßen, eine Beziehung mit ihm einzugehen. Es kann aber problematisch werden, wenn er seine nächsten Ferien wieder bei dieser Jugendorganisation verbringt und Sie gleichzeitig wieder einen Ferienjob bei der gleichen Organisation annehmen.

Die §§ 176 und 176a StGB sind nicht erfüllt, weil der Jugendliche nicht mehr unter 14 Jahren ist.

§ 180 Absatz 3 StGB ist nicht erfüllt, solange Ihnen der Jugendliche nicht zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut ist

§ 182 Absatz 1 StGB ist nicht erfüllt, solange Sie keine Zwangslage des Jugendlichen Ausnutzen.

§ 182 Absatz 2 StGB ist nicht erfüllt, solange Sie den Jugendlichen nicht bezahlen.

Um § 182 Absatz 3 StGB zu erfüllen, müssten Sie über 21 Jahre und der Jugendliche unter 16 Jahren sein. Da Sie erst 19 sind, ist dieser Tatbestand nicht erfüllt.

Ihre Homosexualität ist nicht zu prüfen. Denn der § 175 StGB wurde zum 11.06.1994 aufgehoben.

Weitere Bestimmungen gegen die Sie verstoßen könnten, sind nicht erkennbar.

Als Ergebnis der Prüfungen, ist festzustellen, dass Sie sich nicht strafbar machen, wenn Sie jetzt eine Beziehung mit dem Jugendlichen eingehen, dass Sie aber aufpassen müssen, welche Ferienjobs Sie in Zukunft annehmen und dem Jugendlichen kein Geld und keine geldwerten Leistungen geben dürfen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 10.08.2020 | 23:40

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Inerhalb weniger Stunden hatte ich eine Antwort. Diese war verständlich und einfach und hat mir sehr geholfen. Vielen Dank."
FRAGESTELLER 10.08.2020 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75873 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen, vielen Dank dafür!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die kompetente, ausführliche und schnelle Rechtsberatung! ...
FRAGESTELLER