Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verleumdung Beleidigung datenschutz

| 24.02.2019 02:18 |
Preis: 48,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Wie kann ich meinen Exfreund dafür bestrafen lassen, dass er sehr vertrauliche Informationen über meinen berufststatus (Arbeitssuchende oder nicht ) verbreitet ?
Kann die Behauptung, ich hätte eine Briefkastenfirma geahndet werden ? Es handelt sich um ein Business Center mit eigenem Telefon Anschluss und Nutzung der businessräume und des Services - Ladungsfähigkeit ist gegeben - in DE
Insofern ist die Behauptung Briefkastenfirma negativ verhaftend und m.E. Geschäftsschädigend, beleidigend und verleumdend
Richtig ? Was kann ich tun ?

Guten M orgen,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

In strafrechtlicher Hinsicht können durchaus Straftatbestände der üblen Nachrede, Verleumdung erfüllt sein, die von Seiten der Staatsanwaltschaft jedoch nur auf Antrag verfolgt werden, vgl. § 194 StGB .

Sie müssen daher nicht nur eine Strafanzeige erstatten, sondern auch einen Strafantrag stellen, damit solche Ermittlungsverfahren eingeleitet werden.

In zivilrechtlicher Hinsicht haben Sie Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche wegen eines unerlaubten Eingriffes in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb analog § 823 BGB sowie auch wegen Kreditgefährung gemäß § 824 BGB .

Diese Ansprüche müssen Sie vor den Zivilgerichten selber durchzusetzen versuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 24.02.2019 | 08:27

Schadensersatz muss meines Wissens nachgewiesen werden - schwierig nehme ich an, wenn so etwas von meinem exfreund an Bewohner meines Wohnortes erzählt wird (Dorf , sehr sehr kleines Dorf - aber mein einziger Rückzugsort :-(. )

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.02.2019 | 09:49

Natürlich muss Schadensersatz nach Grund und Höhe nachgewiesen werden; das kommt immer auf den Einzelfall an.
Ihnen bleibt aber auf jeden Fall die Möglichkeit der Abmahnung und Erwirkung einer Unterlassungserklärung.
Schönen Sonntag.

Bewertung des Fragestellers 24.02.2019 | 12:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich bin sehr zufrieden mit der Antwort - sehr flott - Sonntag früh um 6.00 - und: für eine erste kurze Erstberatung sehr zu empfehlen- immer wieder gern "
FRAGESTELLER 24.02.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER