Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlegung auf eigene Kosten in ein anderes Krankenhaus

| 14.04.2011 11:52 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Hintergrund meiner Frage:
Unser Krankenhaus hat einen schlechten Ruf. Nach Presseberichten ließ ein Ehemann seine Frau auf eigene Kosten in ein anderes Krankenhaus verlegen. Nur in dem anderen Krankenhaus wurde eine lebensbedrohliche Situation festgestellt.

Wegen z. B. eines Unfalls kann eine Einlieferung in dieses Krankenhaus jederzeit möglich sein.

Nun meine Frage:
Falls ich selbst oder Angehörige eine Verlegung in ein anderes Krankenhaus auf eigene Kosten fordern und die Transportfähigkeit gegeben ist, wie wird es praktisch angestellt? Wo fordere ich die Verlegung? Muss ich die Feuerwache (Rettungsfahrzeug) selbst anrufen? Muss ich das gewünschte Krankenhaus selbst anrufen?
Hat die Klinik (in der ich dann gerade liege) alles zu veranlassen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt,

grundsätzlich muss das Krankenhaus dem Wunsch des Patieten auf Verlegung in ein anderes Krankenhaus entsprechen. Es sei denn eine Verlegung ist aus tatsächlichen Gründen unmöglich, weil zB ein anderes Krankenhaus über die zur individuellen medizinschen Behandlung des verlegungswilligen Patieten notwendigen Kapazitäten nicht verfügt.

Zur Veranlassung einer Verlegung genügt von Seiten des Patienten schlichtweg die Äußerung des Wunsches nach Verlegung in ein anderes Krankenhaus. Diesem Wunsch muss das Krankenhaus nachgehen.

Organisatorisch vollzieht sich sich die Verlegung in der Weise, dass der behandelnde Arzt ALLES für die Verlegung Erforderliche zu veranlassen hat.
Dies einschließend ist im Vorfeld natürlich auch die Beurteilung der Transportfähigkeit des Patienten, die immer vorliegen muss.
Darüber hinaus ist das zur Verlegung angedachte Krankenhaus nach personellen und apparativen Kapazitäten auszuwählen, damit die medizinisch notwendige Behandlung des Patienten gesichert ist.

Der Arzt wird bei Vorliegen aller Voraussetzungen für eine Verlegung schließlich je nach der jeweiligen Praktik des Krankenhauses ein Transportunternehmen oder den krankenhauseigenen Transportdienst mit dem Transport beauftragen.

In einigen speziellen Fällen wird je nach der jeweiligen Praktik des Krankenhauses auch ein eingerichteter Sozialdienst mit der Organistaion des Transports betraut.

Problematisch sind hierbei häufig die Kosten des Transports. Zunächst wird der behandlende Arzt die Krankenkasse des verlegungswilligen Patieten mit der Frage konfrontieren, ob diese nach den Umständen des Einzelfalles die Kosten des Transports übernehmen wird.

Gem. § 60 SGB V übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Fahrten einschließlich der Transporte nach § 133 (Transporte) nur für den Fall, dass sie im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse aus zwingenden medizinischen Gründen notwendig sind. Anderenfalls hat der verlgungswillige Patient die entsprechenden Kosten zu tragen. Hiervon MUSS der Patient aber schon im Vorfeld des Transports in Kenntnis gesetzt werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesen Ausführungen den gewünschten Einblick vermitteln.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen
MArksen Ouahes
(Rechtsanwalt)

Bewertung des Fragestellers 14.04.2011 | 13:40

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr gut"
FRAGESTELLER 14.04.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70867 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER