Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerung des Turistenvisums durch Heirat und deutsches Kind??

27.09.2012 18:51 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe folgendes Problem:

Ich war alleinerziehende Mutter von 2 Kindern, momentan noch Arbeitsuchend, jedoch mit unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung. Mittlerweile wieder verheiratet und Hochschwanger. Mein Ehemann der aus Montenegro kommt, war öfters in Deutschland als Turist, war mit mir bei der Ausländerbehörde wo wir nachfragen wollten wie wir jetzt zwecks dem weiteren Aufenthalt in Deutschland vorgehen. Er nimmt schon als Selbstzahler den A1 Deutschkurs, ich bekomme unser Kind im Dezember, natürlich deutscher Staatsangehörigkeit... naja, jedenfalls hat uns die Dame vom Amt sofort hinaus verwiesen und er solle doch sofort wieder in sein Heimztland zurück, da er leider Gottes durch unsere Schuld 4 Tage in Deutschland überfällig ist... Die Schule sei angebkich auch umsonst, und er könnte erst wieder in 3 Monaten kommen. MEINE FRAGE: DARF ER TROTZ ÜBERSCHREITUNG NOCH DIE SCHULE HIER FERTIG MACHEN UND BIS ZUR GEBURT UNSERER TOCHTER IN 2 MONATEN IN DEUTSCHLAND BLEIBEN??? GIBT ES EINE GESETZESLÜCKE IN SOLCHEN FÄLLEN??? ICH UND MEIN MANN WOLLEN NICHT MEHR AUSSEINANDER GEHEN.... ICH BITTE UM IHR ANTWORTEN!! Vielen Dank im Voraus...

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es ist tatsächlich so, dass Ihr Mann aufgrund der Nichtausreise innerhalb der 90 Tagen als Tourist ausreisepflichtig wurde.

Darüber hinaus hat sich strafbar gemacht wegen unerlaubten Aufenthaltes.

Die Aussage der Bearbeiterin ist allerdings nicht korrekt. Wenn er nun ausreist, muss er nicht erst in 90 Tagen zurückkommen, sondern er sollte ein Visum zur Familienzusammenführung stellen. Ansonsten passiert eben erneut, wenn er ohne Visum kommt, dass er ausreisen muss um längerfristig in Deutschland zu bleiben.

Aber: er darf, nachdem das deutsche Kind geboren ist, auch ohne Kenntnisse der deutschen Sprachen ein Visum zur Familienzusammenführung erhalten. Deutschkenntnisse sind nur für Familienzusammenführung zum Ehegatten erforderlich. Er sollte entsprechend den Antrag auf Visum nach § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 AufenthG stellen.

Man kann allerdings auch die Aufenthaltserlaubnis schon jetzt beantragen, vor Geburt, auch wenn er ausreisen müsste. Von der Voraussetzung, Einreise nur mit Visum, kann eine Ausnahme gemacht werden, auch von den vorhandenen Auswesungsgründen (die Vorhanden sind, da er sich strafbar gemacht hat). Verweisen Sie auf die bevorstehende Geburt mit Attest und auf § 5 Abs. 2 S. 2 und auf § 27 Abs. 3 S. 2 AufenthG. Man sollte auch vorsorglich einen Antrag auf Duldung bis zur Geburt zusätzlich stellen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

berlin@kanzlei-grueneberg.de
Tel.: 030 577 057 75
Fax.: 030 577 057 759

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER