Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerung des Aufenthalttitels, Frist läuft ab, Behörde ist nicht zu erreichen

| 21.11.2019 10:33 |
Preis: 75,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich betreue privat eine Familie mit 4 Kindern aus Serbien. 2018 wurde einem Härtefallantrag stattgegeben. Die Familie erhielt einen Aufenthaltstitel für ein Jahr.
Die Befristung endet bei den beiden jüngeren Kindern (4, 10 Jahre) am 28.11.2019,
bei den Eltern und den älteren Kindern (15, 18 Jahre) im Februar 2020.
Die unterschiedliche Befristung kam durch die Überlastung der Essener Ausländerbehörde zustande.
Nun geht es darum, einen Termin zur Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung zu
vereinbaren. Jedoch ist die Ausländerbehörde schon seit Wochen nicht zu erreichen. Anfragen per Email sind wegen des „überlasteten Postfachs" nicht möglich, man erhält die Aufforderung telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Es geht aber niemand ans Telefon, auch nicht nach einer Warteschleife von 2-3 Stunden. Es gibt keine Website, von der man ggfs. einen Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung herunterladen könnte, auch andere Informationen fehlen. Es gibt nur den Hinweis, man sollte sich 3 Monate vor Ablauf um einen Termin bemühen.
Auch ein persönlicher Besuch bei der Ausländerbehörde brachte die Familie nicht weiter. Es gib dort keinen Informationsschalter o.ä., ein Vordringen ohne Termin ist unmöglich. Laut Auskunft der „Türsteher" soll die Familie mit den Pässen der Kinder am 28.11. wiederkommen, der Ablauf der Befristung würde dann schon als „Termin" gelten. Außerdem soll die Familie weiter täglich (!) versuchen telefonisch einen Termin zu vereinbaren, 4-5 Stunden in der Warteschleife hält man für zumutbar.

Die Zustände in der Ausländerbehörde in Essen sind bekannt, die WAZ berichtete
bereits darüber. Dennoch bin ich ratlos, wie weiter vorzugehen ist, um den Aufenthalt der Familie nicht zu gefährden. Vielen Dank für Ihren Rat.
21.11.2019 | 11:29

Antwort

von


(372)
Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aus Ihrem Sachverhalt kann ich erschließen, dass es sich um eine Aufenthaltsgewährung in Härtefällen nach § 23a AufenthG ( Härtefallantrag ) handelt. Die Verlängerung hat die gleichen Voraussetzungen wie die Erteilung , § 8 AufenthG. Daher ist es ausreichend, dass Sie der AB einfach ein Schreiben senden (In Briefkasten werfen) mit folgendem Inhalt. Mit dem Schreiben haben Sie die Frist (dass die Verlängerung vor dem Ablauf beantragt werden muss) gewährt und das ist das Wichtigste.
*****
Name, Vorname Antragsteller*in
Straße, Hausnummer
PLZ Ort


Ausländerbehörde Ort
Straße, Hausnummer
PLZ Ort

Datum
Antrag auf Verlängerung meiner Aufenthaltserlaubnis nach §23a AufenthG

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit beantrage ich die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis nach §23a AufenthG [für mich und mein oben aufgeführtes Kind/meine oben aufgeführten Kinder].
Die Voraussetzungen für die Erteilung meiner Aufenthaltserlaubnis bestehen nach wie vor.
Persönliche Begründung:
z.B. Arbeits- oder Ausbildungsstelle, Integrationsnachweise aller Art, Engagement in Vereinen, Teilnahme am gesellschaftlichen Leben u.s.w, aber auch ärztliche Atteste, Gutachten etc..……Bsp: „Mein Lebensunterhalt ist gesichert. Seit Anfang 2017 bin ich in Betrieb XY als Mitarbeiter*in tätig.Der Arbeitsvertrag ist befristet bis/ unbefristet. Ich engagiere mich zudem im Sportverein XY. In meiner Freizeit arbeite ich zudem ehrenamtlich bei der Organisation XY".
Als Nachweis meiner Integration liegen folgende Unterlagen diesem Antrag bei: z.B. Lohnabrechnungen, Arbeitszeugnisse, Sprachkurszertifikate, Bestätigungen über Ehrenamt,…..
Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie mit mir telefonisch oder per E-Mail einen persönlichen Termin. Obwohl auf Ihrer Internetseite steht, dass Terminvergabe ausschließlich über Telefon und E-Mail erfolgt, kann ich Sie weder per Telefon noch per E-Mail erreichen.


Mit freundlichen Grüßen

___________________________
Unterschrift

Dann gehen Sie am 28.11.19 zur AB. Weiter zu versuchen, die Behörde telefonisch zu erreichen, müssen Sie nicht.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.

Bewertung des Fragestellers 21.11.2019 | 19:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr geehrte Frau Zelinskij-Zunik,
mit Ihrer Auskunft bin ich sehr zufrieden und bedanke mich vielmals dafür, dass Sie mir durch das Vorformulieren des Schreibens an die Behörde die Arbeit erleichtert
haben."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.11.2019
4,8/5,0

Sehr geehrte Frau Zelinskij-Zunik,
mit Ihrer Auskunft bin ich sehr zufrieden und bedanke mich vielmals dafür, dass Sie mir durch das Vorformulieren des Schreibens an die Behörde die Arbeit erleichtert
haben.


ANTWORT VON

(372)

Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Recht anderer Staaten Russische Föderation, Strafrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Ausländerrecht, Zivilrecht, Sozialrecht