Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerung der Probezeit in einem unbefristeten Vertrag

29.10.2011 03:48 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Guten Tag Frau Domke,
mein Lebensgefährte hat am 01.05.11 einen als unbefristet deklarierten Arbeitsvertrag mit einer Probezeit von 6 Monaten unterschrieben. Am 28.10.11 wurde er nun völlig unvorbereitet zu einem Gespräch gebeten, in dem man ihm mitteilte, das sich seine Probezeit noch einmal um 3 Monate verlängern soll. Eine nachvollziehbare Begründung für diesen Schritt, konnte der Vorgesetzte nicht nennen, er sei mit der Arbeit sehr zufrieden, möchte aber noch mehr Engagenment sehen?! Bei all den wöchentlichen 4-Augen-Gesprächen kam NIE Kritik oder eine Anmerkung hierzu. Wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird, fällt er wieder in Hartz IV und das weiß der Arbeitgeber auch ... Was gilt es hier nun zu tun? P.S. Das UN hat einen Betriebsrat - Vielen Dank für eine schnelle Antwort; Gruß sl
29.10.2011 | 06:00

Antwort

von


(257)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Wenn Ihr Lebensgefährte der Verlängerung der Probezeit nicht zugestimmt hat, keine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet hat, dann ist die Verlängerung nicht wirksam. Denn Verträge können grundsätzlich nicht einseitig geändert werden. Folglich bleibt es bei der ursprünglich vereinbarten Probezeit von sechs Monaten. Insofern müssen Sie bzw. Ihr Lebensgefährte gar nichts tun. Nach Ablauf der sechs Monate beginnt der Kündigungsschutz – wenn dafür die übrigen Voraussetzungen gegeben sind – und es besteht beispielsweise der volle Urlaubsanspruch. Hierauf würde ich mich gegenüber dem Arbeitgeber aus taktischen Gründen erst nach Ablauf der Probezeit berufen. Sollte das Arbeitsverhältnis am 01.05.2011 begonnen haben, würde die Probezeit am 31.10.2011 ablaufen. Das heißt ab dem 01.11.2011 sollten Sie bzw. Ihr Lebensgefährte den Arbeitgeber darauf hinweisen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin





ANTWORT VON

(257)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69289 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Lembcke war sehr hilfreich, freundlich und hat nicht nur den Sachverhalt meiner Situation erklärt, sondern auch nächste Schritte, die ich unternehmen kann, aufgezeichnet. Ich rate jedem, der sich in einer verzwickten Lage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort, sie war gut verständlich und hat unsere Option aufgezeigt. Wir werden die Angelegenheit nicht weiter verfolgen sondern beim zweiten Kind einfach wieder entscheiden, welche Lösung insgesamt (finanziell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat. Danke ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen