Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerung der Elternzeit in mehrere Zeitabschnitte

13.11.2019 19:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Sachverhalt:
Meine Tochter ist am 2x.01.2018 geboren. Gegenüber meinem Arbeitgeber habe ich eine Elternzeit von 2 Jahren (also bis zum 2x.01.2020) erklärt. Dies hat mein Arbeitgeber entsprechend zur Kenntnis genommen.
Daraus folgt, dass ich am 2x.01.2020 meine Arbeit wieder aufnehmen müsste. Allerdings habe ich Probleme eine geeignete Betreuung für meine Tochter zu finden.
Daher möchte ich voraussichtlich meine Elternzeit nahtlos um 3 - 6 Monate verlängern. Dies sollte nach meinem Kenntnisstand unter Berücksichtigung der einschlägigen Rechtsgrundlagen (BEEG) problemlos möglich sein. Eine Zustimmung meines Arbeitgebers sollte hierfür meines Erachtens nicht erforderlich sein.
Frage(n):
Wie verhält es sich jedoch, wenn ich nach der geplanten Verlängerung von 3 - 6 Monaten meine Elternzeit abermals um einige Monate verlängern möchte? Ist dies unter Wahrung der gesetzlichen Frist (von 7 Wochen?) nach dem BEEG grundsätzlich möglich?
Muss mein AG einer solchen 2. Verlängerung der Elternzeit zustimmen?
14.11.2019 | 06:08

Antwort

von


(154)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Sie können die Elternzeit verlängern, siehe § 16 BEEG , dazu reichen Sie einen Antrag beim Arbeitgeber ein und teilen auch den Grund der Verlängerung mit, nämlich, dass Sie keine BEtreuung für Ihr Kind finden, in diesem Fall liegt ein wichtiger Grund vor und der Arbeitgeber muss nicht zustimmen.

Ich empfehle, bei einer Verlängerung um nur 3-6 Monate, dem Arbeitgeber schon mitzuteilen, dass Sie, wenn keine Betreuung gefunden wird, noch einmal verlängern müssen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 15.11.2019 | 14:02

Sehr geehrter Herr Braun,

vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.
Zu meinem Verständnis möchte ich noch wissen, ob mein Arbeitgeber bei der 2. Verlängerung zustimmen muss? Oder anders gefragt, kann mein Arbeitgeber meine 2. Verlängerung der Elternzeit verweigern?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.11.2019 | 15:27

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie einen wichtigen Grund vortragen (Betreuungsprobleme) , nein.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(154)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER