Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerung Elternzeit um 4 Wochen

04.07.2018 18:30 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Betreuung meines Sohnes habe ich ab Geburt insgesamt zwei Jahre Elternzeit eingereicht. An dem zweiten Geburtstag meines Sohnes müsste ich somit wieder arbeiten. Nun hat es sich leider so ergeben, dass die Eingewöhnungszeit in der Kita über über einen Zeitraum von vier Wochen ab dem Geburtstag meines Sohnes läuft. Daher würde ich gerne meine Elternzeit verlängern und stelle mir die Frage, ob eine Verlängerung von lediglich 4 Wochen möglich ist. Im BEEG finde ich nur etwas über eine Verlängerung der Elternzeit von einem Jahr (bis zum dritten Geburtstag).

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung unterstelle ich, dass Ihr Sohn nach dem 01.07.2015 geboren wurde und daher die aktuelle Fassung des § 16 BEEG Anwendung findet. Das bedeutet, dass es sich bei der Inanspruchnahme eines 2. oder 3. Zeitabschnitts der Elternzeit nicht um eine Verlängerung handelt, sondern um die Geltendmachung eines noch bestehenden Anspruchs. Der 2. Zeitabschnitt muss dabei nicht ein Jahr betragen, sondern es sind auch vier Wochen möglich. Entscheidend ist, dass die vier Wochen direkt im Anschluss und damit innerhalb des Zeitraums bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes genommen werden und spätestens sieben Wochen vor Beginn vom Arbeitgeber verlangt werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prima, alles Klar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, sehr verständlich und ausführlich formuliert, so dass keinerlei weitere Rückfragen nötig wären. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz und präzise mit Ausführung von Gesetzen. ...
FRAGESTELLER