Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängert sich ALG1 bei einer 5monatigen Maßnahme(§45 Abs.1 SGB III)

03.03.2014 16:18 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Mein ALG 1 würde zum 30.03.2014 enden. Aufgrund des Einkommens meines Mannes würde ich kein ALG 2 bekommen.Die Maßnahme nach §§ 45 SGB II: (weggefallen) mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein begann heute am 03.03. und endet am 08.08.14. Für März erhalte ich noch ALG 1 danach nur noch Fahrtkostenerstattung und Erstattung der Hortkosten für mein Kind , laut Auskunft des Arbeitsamtes. Während der Maßnahme wurde mir mitgeteilt, daß mir angeblich weiterhin ALG1 zusteht,solange sie Maßnahme andauert. Im Internet konnte ich nur herausfinden, daß sich der Bezug meines ALG1 um einen Monat verlängern könnte. So ich richtig schlau bin ich aber auch nicht daraus geworden, weil es ziemlich verwirrend erklärt ist. Ich habe bereits einen Bewilligungsbescheid vom Arbeitsamt bekommen, indem bestätigt wird, daß mein Anspruch auf ALG gem § 136 SGB III: Anspruch auf Arbeitslosengeld am 30.03.14 endet. Kann ich dem widersprechen und falls ja mit welchen Paragraphen als Beründung?

Einsatz editiert am 04.03.2014 13:33:19

04.03.2014 | 14:13

Antwort

von


(77)
Entenplan 6
06217 Merseburg
Tel: 03461201220
Web: http://www.ra-merseburg.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Kurz gesagt der Bezug von ALG I verlängert sich nicht.

Der Bezug von ALG I ist lediglich Voraussetzung dafür, dass eine Maßnahme nach § 45 SGB III: Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung überhaupt erst möglich ist. Die Dauer des Anspruchs auf ALG I ist eindeutig geregelt in § 147 SGB III: Grundsatz . Lediglich § 147 SGB III: Grundsatz regelt eine Verlängerung, die in Ihrem Fall aber nicht zutrifft. Möglich war mal (jetzt nicht mehr) noch eine Verlängerung bei einer Weiterbildungsmaßnahme.

Der Hintergrund liegt darin, dass durch den Vermittlungsgutschein eine besondere Förderung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz geschehen soll, also sich neben Ihnen selbst noch eine weitere Person darum bemüht Ihnen einen Arbeitsplatz verschaffen. Sie gelten damit weiterhin als arbeitssuchend, sodass im Hinblick auf den ALG I - Anspruch alles seinen normalen weiteren Gang geht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen, auch wenn Sie sich vermutlich eine andere Antwort erhofft haben. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Lorenz Weber

ANTWORT VON

(77)

Entenplan 6
06217 Merseburg
Tel: 03461201220
Web: http://www.ra-merseburg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Baurecht, Familienrecht, Sozialrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER