Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkürzung der Bewährungszeit

01.07.2018 15:59 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


16:51

Zusammenfassung: Eine Verkürzung der Bewährungszeit ist grundsätzlich möglich. Es müssen neue Umstände eingetreten sein, die ein Abweichen von der im Urteil verhängten Bewährungszeit rechtfertigen.

Person x ist zu einer Haftstrafe von 4 Jahren wegen Handelns mit Btm verurteilt worden. Nach Verbüßung seiner Haftstrafe zu 2/3 wurde der Rest zur Bewährung mit einer Bewährungszeit von 4 Jahren ausgesetzt. Die Auflagen sind Wohnorts-, Arbeitgeberwechsel sowie Drogenscreenings. Nun sind über 3 Jahre der Bewährungszeit vorbei und Person x hätte gerne die Bewährungszeit verkürzt. Gegen keine Auflage wurde verstoßen noch wurde Person x wieder straffällig oder Ähnliches, arbeitet geregelt usw. Ist eine Verkürzung der Bewährungszeit möglich (ggf. unter welchen Voraussetzungen)?
01.07.2018 | 16:32

Antwort

von


(16)
Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gem. § 56 a StGB ist eine Verkürzung der Bewährungszeit grundsätzlich möglich. Sie kann nachträglich auf das Mindestmaß von zwei Jahren verkürzt werden. Voraussetzung für eine Verkürzung ist, dass aufgrund neuer Umstände eine Veränderung eingetreten ist, die eine Abweichung von der im Urteil verhängten Bewährungszeit rechtfertigt. Dabei kommen alle Veränderungen in Betracht, die bei Ihrer persönlichen Situation eingetreten sind.

Ein bloßes "Überstehen" der bisherigen Bewährungszeit ohne Beanstandungen und ohne erneute Straffälligkeit ist nicht ausreichend. Nach Ihrer Schilderung hier gehe ich davon aus, dass ein Antrag auf Verkürzung keinen Erfolg haben dürfte.

Für eine genaue Überprüfung, ob ein solcher Antrag auf Verkürzung Erfolg hat, bräuchte es des Urteil mit den Urteilsgründen und das Protokoll der damaligen Verhandlung.


Beachten Sie bitte, dass dieses Forum nur einer ersten Orientierung dient und eine persönliche Beratung nicht ersetzen kann. Sollten Ihnen noch etwas unklar sein, so nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Braun
-Rechtsanwältin-





Rechtsanwältin Alexandra Braun
Fachanwältin für Strafrecht

Nachfrage vom Fragesteller 01.07.2018 | 16:43

Sie schreiben: "[...] dass aufgrund neuer Umstände eine Veränderung eingetreten ist, die eine Abweichung von der im Urteil verhängten Bewährungszeit rechtfertigt. Dabei kommen alle Veränderungen in Betracht, die bei Ihrer persönlichen Situation eingetreten sind." Leider kann sich Person x hierunter wenig vorstellen. Können Sie bitte ein fiktives Beispiel zum besseren Verständnis geben? Herzlichen Dank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.07.2018 | 16:51

Denkbar wäre z.B. Aufnahme einer Arbeit bei frühere Arbeitslosigkeit, Heirat und Kinder. Im Grunde alles, was im Vergleich zum Zeitpunkt des Urteils eine Verbesserung darstellt.
Ich hoffe, die Antwort ist nun klarer.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Braun
-Rechtsanwältin-

ANTWORT VON

(16)

Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ordnungswidrigkeiten, Medizinrecht, Verkehrsstrafrecht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen