Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkehrsunfall mit leichter Körperverletzung


03.01.2007 10:38 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Ich habe mit einem Mietwagen auf einem Parkplatz einen Verkehrsunfall verursacht. Dieser ereignete sich im Winter bei leichtem Schneeregen gegen 9:00 Uhr. Die Sichtverhältnisse erforderten meines Erachtens nach das Fahren mit Licht. Mit mir befand sich ein Kollege im Auto, der auch als Zeuge zur Verfügung steht, die Unfallgegnerin war allein.

Auf der Suche nach der Parkplatzausfahrt fuhr ich mit langsamer Geschwindigkeit. Von rechts fuhr die Unfallgegnerin mit meines Erachtens nach zu hoher Geschwindigkeit und ohne Licht in die Kreuzung von zwei Parkreihen ein; leider habe ich die Dame zu spät gesehen und konnte trotz Vollbremsung den Zusammenstoss nicht mehr veremiden.

Der Unfall wurde von der Polizei aufgenommen. Da die Dame über Kopfschmerzen klagte, haben wir einen Krankenwagen gerufen. Offenbar wurde im Krankenhaus ausser einer Beule am Kopf glücklicherweise nichts weiter festgestellt (kein Schleudertrauma o.ä.).

Der Polizei gegenüber haben wir uns nur zum Hergang der Unfalles geäussert, zur Schuldfrage haben wir keine Einlassungen gemacht. Hierzu habe ich folgende Fragen:

- Die Dame hat offenbar nur sehr leichte Verletzungen erlitten, ist dies als fahrlässige Körperverletzung zu bewerten?

- Falls ja, mit welchen Konsequenzen strafrechtlicher Art habe ich bei einem solchen Fall zu rechnen?

- Ist insbesondere mein Führerschein in Gefahr, auf den ich beruflich angewiesen bin?

- Wie soll ich mich verhalten, wenn mir die Polizei einen Anhörungsbogen schickt?

Vielen Dank für die Auskunft!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).
Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Sofern sie Ihr Fahrzeug der Situation angemessen geführt haben, ist strafrechtlich nichts zu befürchten.
Andernfalls gilt:
Für den Tatbestand der (fahrlässigen) Körperverletzung genügt auch eine leichte Beeinträchtigung.
Sollten Sie wirksam gebührenpflichtig verwarnt worden sein, so kann die Tat nicht mehr anderweitig verfolgt werden.
Geht man vom Fehlen etwaiger, einschlägiger Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr aus, so besteht aufgrund der besonderen Situation und des geringen Schadens seitens der Justiz keine Gefahr für Ihren Führerschein.

Sie sind als Beschuldigter nicht verpflichtet Aussagen zur Sache zu machen oder der Ladung durch die Polizei Folge zu leisten. Jedoch müssen Sie wahrheitsgemäß Angaben zur Person machen.

Bei Bedarf bietet sich an, einen verkehrsrechtlich Orientierten Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beatrauen. Dieser wird vor einer Aussage Ihrerseits Akteneinsicht nehmen und das weitere Vorgehen mit Ihnen abstimmen.


Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen,
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER