Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf von einem KFZ von Privat an Privat (Verkäufer)

20.09.2018 21:03 |
Preis: 40,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Hallo zusammen,
Ich habe am Freitag meinen Golf 5 BJ 2004 mit 185.000 KM verkauft. Ich habe den Käufer auf allen mir bekannten Mängel hingewiesen (Es waren keine groben Mängel bekannt, nur Abnutzungserscheinungen und ein Riss im Schloss von der Motorhaube. Der Kaufpreis für dieses Fahrzeug wurde von 3.300 € auf 2.500€ Verhandelt. Nun nach ungefähr 6 Tagen rief der Käufer (Türkische Nationalität) mich an und sagte mir, dass er bei drei! verschiedenen Werkstätten gewesen sei, und alle drei Werkstätten, bestätigt haben, dass die Schwungscheibe am Golf so wie der Turbolader defekt(Welches aber nur bei warmen Motor und ab einer Drehzahl von 2000 Umdrehungen auffallen würde) seien (Welches mir vorher nicht bekannt war und mir nicht aufgefallen ist). Der Käufer hatte auf einem Parkplatz (KFZ war bereits Abgemeldet) eine Probefahrt durchgeführt und ihm ist dort auch nichts aufgefallen. Nun verlangt er von mir, dass ich das KFZ entweder zurücknehme oder ihm den Schaden bezahle oder entgegen komme (Preis Mindern). Zu dem KFZ selber habe ich insgesamt 3 TÜV berichte, so wie alle Reparatur Aufträge einer Meisterwerkstatt und die letzte Inspektion nachgewiesen und ausgehändigt (Kopien liegen noch vor). In keinem TÜV bericht stand etwas davon dass dieser Schaden vorhanden wäre, selbst bei der letzten Inspektion (Juli 18) hätte die Meisterwerkstatt mir ja etwas mitgeteilt, wenn dieses aufgefallen wäre. Als ich dies beim Käufer ansprach, sagte er mir wahrscheinlich wäre diese Werkstatt nur auf Bremsen, Reifen und Lenkung spezialisiert und hat versucht dieses schlecht zu Reden. Als ich ihn erneut drauf aufmerksam machte, dass es mir und selbst der Werkstatt nicht aufgefallen ist, sagte er man müsste mit diesen Schäden schon in einer Spezialwerkstätte gewesen sein um dieses festzustellen.

Ich habe bei dem Verkauf meines alten PKWS den Standard Kaufvertrag Privat zu Privat von Mobile verwendet, in welchem ja auch drin steht, dass der Verkauf unter Ausschluss.

Zitat aus dem Vertrag:

"II. Gewährleistung
Das Fahrzeug wird wie besichtigt und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft, soweit nicht unter Ziffer III. eine bestimmte Zusicherung erfolgt.
Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus Sachmängelhaftung, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung von Pflichten
des Verkäufers beruhen sowie bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Soweit Ansprüche aus Sachmängelhaftung gegen
Dritte bestehen, werden sie an den Käufer abgetreten."


Meine frage nun :

In wie fern bin ich hier als Verkäufer rechtlich in der Pflicht dem Käufer etwas entgegen zu kommen oder sogar den PKW zurück zunehmen? Bin ich Rechtlich für ihn Angreifbar? Wie gesagt die genannten Mängel, waren mir beim Verkauf des PKWS nicht bekannt. Was mir auch merkwürdig vorkommt, dass der Käufer sich erst nach 5 Tagen gemeldet hat. Nun ist das nächste Problem, ich bin momentan Beruflich in Stuttgart (500km von der Heimat entfernt) und der Käufer Terrorisiert mich mit Anrufen, ich habe von hier aus ja gar keine Handhabe, wie soll ich jetzt weiter vorgehen?


Vielen Dank für die Hilfe !
20.09.2018 | 22:57

Antwort

von


(841)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: http://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

lassen Sie mich Ihre Frage wie folgt beantworten:

"In wie fern bin ich hier als Verkäufer rechtlich in der Pflicht dem Käufer etwas entgegen zu kommen oder sogar den PKW zurück zunehmen? Bin ich Rechtlich für ihn Angreifbar? [...] [D]er Käufer Terrorisiert mich mit Anrufen, ich habe von hier aus ja gar keine Handhabe, wie soll ich jetzt weiter vorgehen?"

Sie haben als Privatverkäufer die Sachmangelhaftung wirksam ausgeschlossen.

Daher kann der Käufer Rechte (zunächst Nacherfüllung) nur geltend machen, er beweist, dass

die Defekte bereits zum Zeitpunkt der Übergabe vorlagen
und
Sie die Defekte/Mängel kannten oder zumindest für möglich hielten und damit arglistig verschwiegen haben.

Das hat der Käufer zu beweisen. Das wird ihm schwer fallen.

> Sie sind nicht verpflichtet, ihm entgegen zu kommen. Praktisch sind Sie rechtlich nicht angreifbar.

> Fordern Sie ihn schriftlich auf, Sie nicht mehr anzurufen. Teilen Sie ihm mit, dass Ihnen die genannten Defekte nicht bekannt waren. Wenn er irgend etwas will, soll er Ihnen einen Brief schicken. Gibt er keine Ruhe, können Sie auch gerichtlich durchsetzen, nicht mehr angerufen zu werden.


Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
ANTWORT VON

(841)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: http://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER