Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf von Spiel-Seriennummern

13.08.2009 14:02 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Guten Tag,
ich habe eine kurze Frage bezügl. dem gewerbsmäßigen Verkauf von Seriennummern von Spielen und Programmen im Internet.

Bezogen werden diese im Internet von Großhändlern im Ausland, insbesondere in Ländern in denen das Preisniveau niedrig ist.

Meine Fragen dazu sind:
- Ist dies illegal und kann der Publisher dagegen vorgehen?
- Darf ein Gameaccount gesperrt werden, wenn der Publisher erfährt, dass eine Serial auf diesem Wegen gekauft worden ist?

Im Voraus vielen Dank für de Beantwortung der Fragen.

Mit freundlichem Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Informationen beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Zunächst möchte ich Sie aber darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Zum einen muss schon beim Erwerb der Seriennummern im Ausland geprüft werden, ob die Nutzung des Programms in einem anderen Land durch die Lizenzvereinbarung gestattet ist. Ist dies nicht der Fall, so kann eine Nutzung in einem anderen Land ggf. (je nach Inhalt der Lizenzvereinbarung) zu einer Vertragstrafe führen oder andere Folgen haben, z.B. ggf. Schadensersatz. Auch wird der Hersteller des Programms bei Online-Spielen Vorkehrungen getroffen haben, dass Zugriff auf die Onlineplattformen nur im "richtigen" Land möglich sind. Zwar gäbe es sicherlich Möglichkeiten, diese zu umgehen, damit wird aber zum einen wiederum gegen die Lizenzvereinbarung verstoßen, zum anderen kann sogar eine Straftat möglich sein.

Weiter ist zu überprüfen, ob überhaupt der Weiterverkauf gestattet ist. Bei sogenannten Endbenutzerlizenzvereinbarungen ist dies regelmäßig nicht der Fall, denn die Hersteller des Programms wollen in den meisten Fällen, dass Seriennummern nur von lizenzierten Händlern verkauft werden. Damit ergäbe sich beim Verkauf ein erneuter Verstoß gegen die Lizenzvereinbarung, was wieder zu den oben genannten Folgen führen kann.

Ob nun ein Gameaccount gesperrt werden kann, hängt von den Nutzungsbedingungen des jeweiligen Spiels ab. Die meisten Publisher werden allerdings auch hier Vorsorge getroffen haben und geregelt haben, dass bei einem Zugriff auf die Accounts mit einem nicht lizenzierten Programm oder einem, welches nicht für die Region vorgesehen ist, der jeweilige Account gesperrt und wahrscheinlich auch gelöscht wird. Insbesondere Blizzard ist hier für seine rigorosen Maßnahmen bekannt.

Ich hoffe, dass meine Antworten für Sie hilfreich gewesen sind und darf zusätzlich auf die kostenfreie Nachfragefunktion verweisen. Gerne stehe ich Ihnen auch für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Götten
(Rechtsanwältin)

Nachfrage vom Fragesteller 13.08.2009 | 15:15

Danke für die schnelle Antwort.

Konkret geht es um folgendes:
Der Großhändler kauft die Spiele als DVD, liest die Keys ein und verkauft diese dann. Ich will nun diese Keys weiterverkaufen.

Diese Keys ermöglichen einen Download über den sogenannten EA Downloadmanager. EA bietet selbst in seinem Onlinestore über den Downloadmanager den Download einiger Spiele an (darunter auch das, was ich verkaufen möchte)

Diese Seriennummern funktionieren länderübergreifend.

EA kann also den Weiterverkauf der Lizenzen untersagen, obwohl z.B. http://www.computerwoche.de/management/it-strategie/1873787/index2.html ?

Mit freundlichem Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.08.2009 | 16:20

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst ist zu sagen, dass Urteile immer nur zwischen den jeweiligen Parteien gelten und es deshalb auf alle Umstände des Einzelfalls ankommt. Diese Umstände sind bei Ihnen anders gelagert, als in dem von Ihnen genannten Artikel. Bei dem dort aufgeführten Handeln verkaufen Unternehmen Software, die sie nicht verwenden können. Das von Ihnen geplante Geschäftsmodell zielt aber gerade darauf ab, nur zum Zweck des Weiterverkaufs Software bzw. Seriennummern zu erhalten. Deshalb wird hier wohl eine andere Beurteilung stattfinden. Auch ist zu beachten, dass die genannten Urteile in Deutschland und in der europäischen Union ergangen sind. Wenn Sie Software oder Seriennummer im Ausland kaufen ist ggf. das Recht des ausländischen Staates anzuwenden.
Schließlich ist hier auch eine Überprüfung der Bedingungen des Downloadmanagers von EA erforderlich, ob die Seriennummer zum download berechtigt oder der Besitz der Software und die Seriennummer lediglich dem Nachweis dient, dass die Software im Besitz des Nutzers ist.
Abschließend erscheint das Auslesen der Keys und deren Weiterverkauf ohne dass die zugehörige DVD verkauft wird auch rechtlich bedenklich, so dass hier weitere Schwierigkeiten auf Sie zukommen können, auch wenn Sie die Keys nur kaufen und nicht selbst auslesen.

Mit freundlichen Grüßen

Kerstin Götten
(Rechtsanwältin)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER