Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf von Markenbekleidung auf Ebay

17.04.2008 22:14 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich plane seit einiger Zeit die Eröffnung eines Ebayshops mit entsprechenden Auktionen.
Da ich mir intensiv Gedanken über die rechtlichen "Hindernisse" mache, bitte ich um eine kurze Beurteilung meines Anliegens...
Es sollen nur Edelmarken verkauft werden, wie z.B. Ed Hardy, La Martina, usw. Gerade bei den Marken ist es bekannt, daß die Distributoren den Handel untersagen und mit Unterlassung und Abmahnung vorgehen. Um dem vorzugreifen und weniger Angriffsfläche zu bieten, war meine erste Überlegung, eine Limited zu gründen, wobei mir die IHK in dem Fall abgeraten hat. Nach langer Recherche habe ich zwei Großhändler in Deutschland ausfindig gemacht, die die Ware anbieten, die originalität und freie Verkäuflichkeit versichern und zudem, das war mir ganz wichtig, bestätigen, daß die Ware vom Lizenznehmer stammt.
Da die Ware auch original ist, darf es doch keine Beschränkungen geben, sprich, ich darf die Ware doch auch ohne Schwierigkeiten auf Ebay verkaufen, oder gibt es auch hier Restrisiken?
Kann man die "Gefahr" mindern, wenn man eine Limited gründet?
Für mich ist es wichtig, daß ich auch offiziell verkaufen darf, ich will nicht eines Tages eine Abmahnung erhalten, die dann vielleicht so hoch ist, daß ich Insolvenz anmelden kann.
Ich hoffe, daß Sie mir darüber Auskunft geben können, eventuell, wenn noch weiteres zu beachten ist, wäre ich für einen ratschlag sehr dankbar...
Vielen Dank schon jetzt.
MfG
OJ

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Wenn Ihnen der Verkäufer die freie Verkäuflichkeit sowie die Herkunft von dem Lizenznehmer stammt, gibt es für Sie keine Gefahr.

Bezüglich der Abmahnungsgefahr ist es unerheblich, ob Sie eine Limited gründen oder nicht.

Allerdings sollten Sie alle Geschäftsvorhaben wie auch dieses vollständig von einem Anwalt überprüfen lassen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen