Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf einer Immobilie,die vom Vater als Schenkung übertragen wurde

| 24.03.2010 08:45 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Guten Tag,

meinem Sohn habe ich im Juli 2007 ein 2-Familien-Haus als
Schenkung übertragen (Eingetragen:lebenslanger Nießbrauch
durch mich).Dieses Haus habe ich 1989 erbaut und bis 2007
mit meiner Familie bewohnt.

Mit meinem Einverständnis soll nun eine der beiden Wohnungen
verkauft werden.

Meine Frage:

Besteht hier die Gefahr,dass mein Sohn aus diesem
Wohnungsverkauf Steuern zu bezahlen hätte oder tritt er durch
die Schenkung praktisch "in meine Fußstapfen" und der Verkauf
wird steuerlich so behandelt,wie wenn ich selbst diese Wohnung
verkaufen würde (normaler Privatverkauf) ?

Vielen Dank für ihre Beantwortung und freundliche Grüße

P.S.
Da ich bei bisherigen Anfragen in diesem Forum zumeist sehr
allgemein gehaltene Informationen erhielt (die dann doch noch den
Gang zu einem Rechtswanwalt vor Ort notwendig machten),
versuche ich hiermit zwar noch einmal mein Glück,bitte aber
um Verständis für den Mindesteinsatz.

Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich nachfolgend gerne beantworte.

Die Steuerpflicht eines Haus- bzw. Wohnungsverkaufs als so genanntes privates Veräußerungsgeschäft richtet sich nach § 22 Nr. 2 EStG i.V.m. § 23 Abs. 1 Nr. 1 EStG.

Danach sind solche Verkäufe nicht steuerpflichtig, wenn
- das Wirtschaftsgut im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde, oder

- der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung mehr als 10 Jahre beträgt.

Wenn Ihr Sohn die Wohnung, die jetzt verkauft werden soll, seit der Schenkung selber bewohnt, ist bereits nach der erstgenannten Alternative der Verkauf steuerfrei. Er hat die Wohnung dann im Jahr der Veräußerung (2010) und den beiden Vorjahren (2009 und 2008) entsprechend genutzt.

Aber auch nach der zweitgenannten Alternative ist der Verkauf grundsätzlich steuerfrei. Der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung beträgt mehr als 10 Jahre. Da unter Anschaffung nur ein entgeltlicher Erwerb zu verstehen ist (vgl. BFH-Urteil vom 13.12.2005 (IX R 14/03) BStBl. 2006 II S. 513), fällt die Übertragung des Hauses im Jahre 2007 durch Schenkung an Ihren Sohn nicht unter diesen Begriff. Es ist daher für die Berechnung der Veräußerungsfrist auf den Zeitpunkt der Anschaffung des Grundstücks durch Sie (1989) abzustellen. Um mit Ihren Worten zu sprechen, tritt Ihr Sohn also "in Ihre Fußstapfen".

-----------------------------------------------------------------------------------------
Ich hoffe, Ihnen mit der Beantwortung geholfen zu haben. Bitte nutzen Sie die Bewertungsfunktion. Sollten Sie zu meiner Antwort eine Frage haben, so nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Abschließend erlaube ich mir darauf hinzuweisen, dass die von mir erteilte rechtliche Auskunft ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben beruht. Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann zu einer völlig anderen rechtlichen Beurteilung führen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 24.03.2010 | 09:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre schnelle und aussagefähige Antwort,
die mich vollumfänglich informiert hat.So konkret habe ich das bisher in diesem Forum nicht erlebt.Deshalb nochmals Danke!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen