Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf einer Eigentumswohnung in Berlin

25.04.2017 07:23 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Einkommensteuersatz berechnen

Wenn ich als Privatmann eine Berliner Mietwohnung sieben Jahre nach dem Kauf verkaufen will, fallen Steuern auf den Gewinn an. Hierzu habe ich zwei Fragen:

1. Angenommen ich verdiene als Selbständiger in einem Beruf 35000 Euro jährlich brutto. Der Gewinn aus dem Wohnungsverkauf beträgt zusätzlich 30.000 Euro, die versteuert werden müssen. Wie hoch ist dann ungefähr die zu zahlende Steuer nur für den Gewinn aus dem Wohnungsverkauf?

2. Sofern man eine zweite Wohnung verkaufen möchte: Empfiehlt es sich, diese zweite Wohnung erst im darauf folgenden Jahr zu verkaufen, damit der Steuersatz nicht durch den Verkauf zweier Wohnungen in einem Jahr unnötig in die Höhe getrieben wird?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Angenommen ich verdiene als Selbständiger in einem Beruf 35000 Euro jährlich brutto. Der Gewinn aus dem Wohnungsverkauf beträgt zusätzlich 30.000 Euro, die versteuert werden müssen. Wie hoch ist dann ungefähr die zu zahlende Steuer nur für den Gewinn aus dem Wohnungsverkauf?

Hier ist der Onlinerechner (wobei bei der Berechnung der Freibetrag schon automatisch abgezogen wird)
https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/?
(Link in Browser kopieren)
Danach beträgt die ESt + Solidaritätszuschlag bei 65.000 € Gewinn bei Verheirateten
13.111,54 Euro (Steuersatz ESt 19,12 %) und bei Alleinstehenden 19.859,32 Euro (Steuersatz 28,96%).


2. Sofern man eine zweite Wohnung verkaufen möchte: Empfiehlt es sich, diese zweite Wohnung erst im darauf folgenden Jahr zu verkaufen, damit der Steuersatz nicht durch den Verkauf zweier Wohnungen in einem Jahr unnötig in die Höhe getrieben wird?
Ja, das macht Sinn, man muss aber zunächst ausrechnen, ob der Steuersatz tatsächlich steigern würde. Das können Sie machen, indem Sie den voraussichtlichen Gewinn aus 2 Wohnungen +s. Tätigkeit in dem obigen Rechner eingeben oder in dem Online-Steuersatzrechner (s. unten).
Der Online-Steuersatzrechner ist hier
https://www.imacc.de/einkommensteuersatz-steuersatz-berechnen-deutschland/

Falls Sie verheiratet sind geben Sie „Splittingtarif" und falls Alleinstehend „Grundtarif" ein. In der Zeile „Durchschnittsteuer" wird der Steuersatz angezeigt.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70008 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell, umfangreich und ging auf alle Details unserer Frage ein. Wir sind sehr zufrieden ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr ausführlich beantwortet und hat mir weitergeholfen. Vielen Dank Frau Rechtsanwältin. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und verständliche Antwort! Nur zu Empfehlen! Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen