Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.329
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf bei eBay


17.11.2011 20:04 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



Hallo, ich habe bei eBay ein Smartphone verkauft. Privat zu Privat.
Ich habe den Versand mit 6,90€ als Paketversand eingestellt.

Nachdem die Auktion geendet ist, hat der Käufer den Betrag mir gutgeschrieben. Ich habe natürlich das Paket verschickt.

Das Smartphone ging gut verpackt auf Reisen. Nur ich habe für den Versand 6,90€ eingenommen. Das Telefon ging als Päckchen durch und somit günstiger.

Jetzt mein eigentliches Problem. Der Käufer hat das Telefon nicht geliefert bekommen. Ich habe leider keine Quittung, weil es ein Päckchen ist. Die Dame aus dem Paketshop kann mir eine Quittung geben, mit Firmenstempel und Unterschrift, dass ich dort das Telefon zum Versand bereit gestellt habe. Ich habe heute einen Paketnachforschungsantrag bei der Post gestellt. Vielleicht ergibst sich daraus ja was. Jetzt macht mit der Verkäufer der Ärger, weil ich es als Päckchen versendet habe und nicht als Paket. Ich hätte doch nur Versandkosten sparen wollen. Das war überhaupt nicht meine Absicht. Des weiteren fordert er auch sein Geld zurück. Ich stehe jetzt erst mal da. Kein Handy mehr und Geld soll ich auch zurück bezahlen. Wie ist den die Rechtslage in dieser Situation? Muss ich ihm das Geld erstatten? Kann er mich drann bekommen, weil ich ahnungsloser weise einen billigern Versand genommen habe? Ich hatte auf meiner Aktion einen versicherten Versand angeboten, aber der wurde nicht in Anspruch genommen. Danke für Ihre Hilfe
17.11.2011 | 23:29

Antwort

von


246 Bewertungen
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Ihren Chancen stehen leider ungünstig: Das Problem ist, dass Sie im Falle eines Rechtsstreits beweisen müssten, dass Sie das Smartphone zum Versand aufgegeben haben. Wie Sie schreiben, könnten Sie den Nachweis erbringen, dass Sie ein Päckchen zum Versand aufgegeben haben. Ich gehe jedoch davon aus, dass Sie nicht beweisen werden können, dass Sie auch tatsächlich das Smartphone in das Päckchen gelegt und an das Transportunternehmen gegeben haben. Der Käufer kann vom Kaufvertrag zurücktreten und von Ihnen die Erstattung des Kaufpreises verlangen.

Anders sähen Ihre Erfolgsaussichten aus, wenn ein Zeuge gesehen hätte, dass Sie konkret das Smartphone in das Päckchen gelegt und dieses verschickt haben. In diesem Fall könnten Sie ja beweisen, dass Sie die konkrete Kaufsache an den Transporteur übergeben haben.

Sie müssen selbst wissen, ob Sie einen solchen Beweis erbringen können. Davon hängen die Erfolgsaussichten Ihres Falles ab.


Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Einschätzung des Sachverhalts, basierend auf Ihren Angaben, möglich ist. Sollten hier wichtige Informationen hinzugefügt, weggelassen oder unklar dargestellt worden sein, kann die rechtliche Beurteilung auch völlig anders aussehen. Den Gang zu einem Berufskollegen vor Ort kann und will diese Plattform nicht ersetzen. Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich wünsche Ihnen alles Gute in dieser Angelegenheit!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 17.11.2011 | 23:50


Guten Abend Herr Zimmlinghaus, vorerst Danke für Ihre schnelle Antwort.

Ich kann beide Beweise aufbringen, da ein Familienangehöriger dabei war wo ich das Päckchen fertig gemacht habe mit besagtem Inhalt.

Dann dürften die Erfolgsaussichten gut aussehen.

Hätte ich dort vorsätzlich kein Telefon verpackt, hätte ich mich ja mit Vorsatz selber strafbar machen können.

Vielen Dank, für die ersten Einblicke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.11.2011 | 08:12

Sehr geehrter Ratsuchender,

nochmals viel Erfolg in dieser Angelegenheit!

Mit freundlichem Gruß

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

246 Bewertungen

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER