Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf PKW von Privat nach Privat

15.10.2013 20:53 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Ich habe vor wenigen Tagen meinen gebrauchten Wagen privat verkauft. Angeboten wurde das Auto online. Sämtliche Mängel wurden aufgezählt. Es handelt sich dabei um einen Golf 3 mit einem Alter von 17 Jahren und noch 1,5 Jahre Tüv.

Der Käufer hatte sich das Auto ca. 3 Wochen zuvor mit seiner Tochter angesehen und Probegefahren. Ich war während dessen alleine anwesend. Alle mir bekannten Mängel habe ich genannt. Wir einigten uns auf einen Preis. Ich bot einen Kaufvertrag an, jedoch handelte es sich um eine Summe von 700 Euro, so dass der Käufer es einfach auf die Hand wollte, ohne Vertrag.
Das Auto wurde vor wenigen Tagen an den Käufer übergeben und es war im gleichen Zustand wie zur Besichtigung.

Nun hat der Käufer das Auto in eine Werkstatt gebracht und einen erheblichen Rostschaden an der Karosserie am Stoßdämpfer festgestellt, der vorher weder mir noch dem Käufer aufgefallen war, da er zum großen Teil von Lack bedeckt war.
Der gesamte Rost und das Material um den Rost wurde frei gemacht (herausgestoßen) und mir wurden Bilder zugesandt.

Der Käufer möchte nun das Auto zurück geben und das Geld wieder zurück. Ich habe das Auto nach besten Wissen und Gewissen verkauft. Selber bin ich mit dem Wagen noch bis zum Tag der Übergabe gefahren, ohne etwas vom Schaden gemerkt zu haben. Das Auto ist bereits auf den Käufer angemeldet.

Hat der Käufer nun das Recht, das Auto zurück zu geben und das Geld zurück zu verlangen? Welche Möglichkeiten haben ich?

Ich habe aus Kulanz eine Teilerstattung (33%) angeboten, die bis jetzt nicht akzeptiert wurde.

Ich bitte um rechtlichen Rat.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Da es keinen schriftlichen Kaufvertrag gibt, sind die Gewährleistungsrechte nicht ausgeschlossen.

Wenn ein Mangel vorliegt und dieser auch schon beim Kauf vorlag, dann haftet der Verkäufer.

Bei Rost steht ja zu vermuten, dass dieser auch schon bei der Übergabe vorlag.

Insoweit haften Sie ganz normal nach den §§ 437, 434, 439 BGB.

Sie müssen den Mangel beheben.

Wenn dies nicht möglich ist, kann der Käufer den Rücktritt erklären.

Der Käufer soll erstmal schauen, ob die Beseitigung des Mangels möglich ist und was es kostet - ob es also wirtschaftlich sinnvoll ist.

Dann kann man prüfen, ob eine Rückabwicklung in Frage kommt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70626 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Das Thema ist sicherlich komplex. habe auch nicht ein abschließendes Ergebnis erwartet, jedoch ein Hinweis zur Abhängigkeit zwischen Ehevertrag und notarieller Vereinbarung einer ehebedingten Zuwendung. Der Hinweis auf eine anwaltliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Aust hat meine Frage zu einer Gesetzesinterpretation, die bis 55 Jahre zurückliegt, sehr detailiert und verständlich beantwortet. Gerne wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau True-Bohle bedanken. Die Antwort kam sehr schnell und war sehr verständlich formuliert. Mit der realistischen, juristischen Einschätzung meiner Chancen auf Erfolg, ist es mir gelungen, ... ...
FRAGESTELLER