Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf Defekter / Bastlerware als Händler - Ausschluss Wiederrufsrecht

| 28. September 2022 10:00 |
Preis: 65,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich handel nun seit 2 Jahren mit gebrauchter Elektronik und gebe darauf die verkürzte Gewährleistung von einem Jahr (auch bei Fernabsatzverkäufen).
Nun baue ich ein Ersatzteillager für Bastler auf und verkaufe defekte Geräte wie Laptops, Smartphones etc. für wenig Geld auf eBay.

Fall 1

- Kunde kauft auf eBay ein Gerät als defekt, prüft dieses ohne es zu öffnen, stellt fest, dass er es nicht reparieren kann und sendet es vor Ende der 14 tägigen Wiederrufsfrist zurück.

Fall 2

- Kunde kauft einen defekten Laptop, baut ein Bauteil aus und ersetzt es mit einem defekten Bauteil, danach macht er Gebrauch von seinem Wiederrufsrecht und sendet uns den Laptop wieder zurück.

Fall 3

- Kunde kauft ein defektes Handy, schraubt es auf und stellt fest, dass er es nicht reparieren kann, dann macht er Gebrauch von seinem Wiederrufsrecht und sendet uns das Handy zurück.

Frage:

Kann ich bei dem Verkauf von defekten Geräten das Wiederrufsrecht bei Fernabsatzverkäufen eingrenzen ?

Kann ich mit Garantiesiegeln (eigenes Logo, einzigartig) das Wiederrufsrecht ausschließen, wenn dieses gebrochen wurde ?

28. September 2022 | 10:58

Antwort

von


(544)
August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Ihr Geschäftsmodell ist tatsächlich im Hinblick auf das Widerrufsrecht recht unbefriedigend:

Fall 1: Sie müssen das Gerät zurücknehmen.

Fall 2: Sie müssen das Gerät zurücknehmen. Sie können allerdings Wertersatz verlangen, wenn Sie dies entsprechend in Ihrer Widerrufsbelehrung verankert haben, da die Nutzung über die Prüfung im Ladengeschäft hinausging. Wenn Sie nachweisen können, dass hier offenbar bewusst ein intaktes Teil gegen ein defektes ausgetauscht wurde, könnte es sich um Betrug handeln.
Aber grundsätzlich besteht das Widerrufsrecht trotzdem.

Fall 3: Sie müssen das Gerät zurücknehmen. Da das Aufschrauben vermutlich keinen Wertverlust verursacht, kommt dann auch kein Wertersatz in Betracht.

Sie können das Widerrufsrecht nicht wirksam aushebeln. Garantiesiegel mögen manchen abschrecken, aber das Gesetz sieht dieses bei derartigen Elektronikprodukten nicht vor.

Es tut mir leid, Ihnen keine besseren Nachrichten überbringen zu können. Die ernsthafte einzige Möglichkeit ist, nicht an Verbraucher zu verkaufen - dann können Sie das Widerrufsrecht komplett ausschließen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers

Bewertung des Fragestellers 29. September 2022 | 13:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Traurige Antwort aber sehr hilfreich um das bestehende Geschäftsmodell anzupassen. Vielen dank !

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29. September 2022
5/5,0

Traurige Antwort aber sehr hilfreich um das bestehende Geschäftsmodell anzupassen. Vielen dank !


ANTWORT VON

(544)

August-Bebel-Str. 13
33602 Bielefeld
Tel: 0521/9 67 47 40
Web: http://www.kanzlei-alpers.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht