Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkäufer wird bereits unterschriebenen Werksvertrag nicht erfüllen können.

20.01.2021 22:03 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit einem Arbeitskollegen ein Kleingewerbe (Nebengewerbe, GbR) angemeldet. Wir bieten die handwerkliche Dienstleistung an, dem Kunden eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zu installieren. Hierfür wurde bereits mit einer Privatperson persönlicher Kontakt aufgenommen, das entsprechende Haus vor Ort begutachtet und ein Angebot unsererseits abgegeben, welches dieser Kunde dann auch angenommen hat. Meines Wissens nach besteht nun zwischen beiden Parteien ein Werkvertrag, vom dem der Verkäufer, also wir, erstmal nicht so einfach zurücktreten können. Nun hat uns aber die Nachricht erreicht, dass unser Arbeitgeber unsere Nebentätigkeit nicht akzeptieren will und uns dies auch schriftlich mitgeteilt, wozu er laut einer Klausel in unseren Arbeitsverträgen auch berechtigt ist, der Vertrag mit dem Kunde besteht aber bereits. Wir haben in dem Angebot leider keine Rücktrittsbedingungen vereinbart oder sonstige Schlupflöcher für so einen Fall platziert.
Nun stecken wir zwischen den beiden Parteien Arbeitgeber und Kunde in der Klemme. Wir wollen die vertraglich versprochene Dienstleistung (PV-Anlageninstallation) nicht erfüllen, da wir sonst eventuell unseren Hauptjob verlieren.
Wie sieht hier meine Rechtslage aus? Was können wir nun tun?

Ich bedanke mich im Voraus.
20.01.2021 | 22:24

Antwort

von


(2890)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Grundsätzlich könnten Sie nur eine Vertragsaufhebung vereinbaren. Teilen Sie dem Vertragspartner mit, dass Ihnen aus tatsächlichen Gründen die weitere Auftragsannahme verweigert wird. Damit würden Sie dann auch Schadensersatz Ansprüche umgehen, wenn die andere Seite damit einverstanden sein sollte und sich keine Schadensersatz Ansprüche vorbehält. Eleganter wäre die Lösung vielleicht damit, dass Sie Lieferschwierigkeiten in Aussicht stellen, über einen sehr langen Zeitraum, und der Gegenseite anbieten, den Vertrag aufzulösen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(2890)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79066 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, ich bin zufrieden mit der Beratung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, ausführlich und präzise. Eine sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent und würde ich jederzeit weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER