Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkäufer verweigert Rücknahme einer (teuren) Matratze trotz x Mängeln

26. Oktober 2022 13:24 |
Preis: 40,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

ich habe eine kurze Frage bezüglich des Sachmängelrechts und der Rückgabe wegen Mängeln
an einer teuren Matratze (ca. 2000 €).

Sachverhalt:

Ich kaufte mir am 07/2019 eine teure Matratze der Marke Vitario. Der Händler W. P. und Hersteller
loben bis heute aus, dass ein Fehlkauf (nahezu) unmöglich sei, da man die Matratze nachträglich
durch einen Drei-Schicht-Aufbau verändern kann. Man wird via Liegesimulator vermessen und
das ermittelte Profil wird via austauschbaren, runden Schaumstoffrollen in die Matratze eingebracht.
Die Matratze hatte eine Lieferzeit von vier Wochen, kam aber mit erheblicher Verspätung Wochen
später an. Anzumerken ist, dass ich die Matratze bei drei Händlern probegelegen hatte und drei
komplett verschiedene "Steckprofile" bekommen habe. Eigentlich hätte ich es bei so einem Ergebnis
bleiben lassen sollen. Ich wollte mir aber für mein damaliges Master-Studium etwas gönnen. Der
letzte Händler wollte dann noch 100 € fürs Liefern (30 km entfernt), das habe ich dann verneint
und die Matratze online bei W. P. bestellt. Die ermittelten Liegeprofile werden bei Vitario auf deren
Servern gespeichert.

Leider ist die Matratze für mich trotz x Nachbesserungen - mehr als zehn - immer noch zu weich.
Sobald ich auf der Matratze liege beginnen für mich die Kreuzschmerzen, v.a. morgens die Hölle.

Vor Kurzem habe ich den Händler darauf hingwiesen, dass ich die Matratze aufgrund der nicht
erbrachten Leistungen zurückgeben möchte. Dies hat er restriktiv abgelehnt. Grund seiner Ansicht
nach, der Gewährleistungzeitraum sei längst abgelaufen. Meiner bescheidenen juristischen
Laienmeinung nach ist die Gewährleistung nicht abgelaufen; sie hat sich mit jedem größeren Austausch verlängert. Diese sind: Tausch des Matratzenkerns (10/2020) und der komplette Austausch der Matratze im Juni 2021. Ich habe im Vorfeld mal ein bisschen gegoogelt und die herrschende juristische Meinung ist die Verlängerung der Gewährleistung nach solchen größeren Fehlerbehebungsmaßnahmen.

Hier ist noch zu anzumerken, dass der Händler diese Fehlerbehebungsmaßnahmen als KULANZ des
Herstellers einstuft (bereits innerhalb des Gewährleistungszeitraums). Ich habe jetzt nicht alle
Schreiben vor mir Liegen, aber von Kulanz steht da nix. Der erste Austausch wurde bereits nach drei
Monaten vollzogen, da im Beckenbereich viel zu weiche "Stempel" eingebaut wurden und der Topper, für einen Rückenschläfer, viel zu weich ist. Ich lag hier auf einem "Pudding".

Zudem erwähnt der Händler, dass ich nicht seinem Rat gefolgt bin und einen starren Lattenrost verwendet habe. Das ist so nicht korrekt. Der Hersteller (Vitario), mit dem ich ausgiebig mehrmals telefoniert habe, schreibt keinen Lattenrost vor, das liegt im Ermessen des Händlers. Nach dem ersten größeren Austausch hatte ich bei W. P. nochmals explizit angefragt, da er anscheinend die gleiche Matratze benutzt, was er für einen Lattenrost benutzt: Keinen starren, ein Standardmodell, wie man es in jedem Matratzen Concord kaufen kann. Die Mail liegt mir vor. Unter "starr" versteht man hier einen Lattenrost aus massiven Querleisten und nicht die Federleisten.

Bei Ebaykleinanzeigen sieht man immer wieder diese Matratze und die Begründung, wenn wunderts bei Rückenschläfern, sie ist "zu weich". Sie wird deswegen zu weich, da die Topper extrem hoch sind (8 cm) und wenn der dann zu weich ist, bringt auch die Unterkonstruktion nix mehr. Auf dem "Liegesimulator" fühlt es sich aber perfekt an, das wird aber in der Realität mit der fertigen Matratze leider nicht erreicht.

Der Hersteller verlangt nach kurzer Zeit, aber innerhalb des Gewährleistungszeitraums, sollten die ermittelten Werte doch nicht passen, saftige Austauschpreise v. a. für die Topper (ca. 400 €). Dies war bei mir nicht der Fall. Die Austauschwaren hatten aber enorme Lieferzeiten von bis zu ACHT WOCHEN.

Kann ich die Matratze final gegen Erstattung des Kaufbetrags zurückgeben? Garantie besteht noch beim Hersteller (10 Jahre), allerdings mit jährlichem Wertabzug und ich weiß nicht, ob der Restwert auch erstattet wird.

Eckdaten für den Fall in Kürze:

- Hersteller Vitario, Händler W. P. ; Käufer: Ich
- Abwicklung sämtlicher Mängel nur seitens Vitario/Österreich
- Kauf/Lieferung: 07/2019 - 09/2019
- erster Mängelbehebungsversuch 12/2019
- größere M. beheb. versuche: 10/2020 und 05/2021
- zudem zahlreiche andere Mängel: Toppertausch (x3), Matratzenbezug Naht defekt.
- Austausch dauerte Ewigkeiten, bis zu acht Wochen
- Matratzenaufbau zweifelhaft, hohe Topper, keine ausreichende Stützkraft

Danke für den juristischen Rat!

Beste Grüße








26. Oktober 2022 | 15:47

Antwort

von


(850)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben Recht, dass die Gewährleistung erneut zu laufen beginnt, so lange Sie in Verhandlungen sind. Sie haben wahrscheinlich nicht schriftlich zur Nachbesserung aufgefordert und den Rücktritt für den Fall des Scheiterns angekündigt? Wenn nicht, holen Sie dies nach - ist die Matratze dann wieder mangelhaft, treten Sie vom Kaufvertrag zurück. Aber Achtung - es musste jedesmal der selbe Fehler sein und es muss ein kompletter Austausch gewesen sein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 23. November 2022 | 11:03

Sehr geehrte Frau Dr. Seiter,

das habe ich bereits getan. Der Verkäufer bekam ein Übrgabeeinschreiben mit Fristsetzung.

Der Verkäufer hat die Frist (14 Tage, endete am 21.11.2022) kommentarlos verstreichen lassen. Selbiges Schreiben habe ich auch dem Hersteller der Matratze zukommen lassen. Schlussendlich war man auch hier der Meinung, dass ich mich doch bitte final an den Verkäufer wenden möchte, der aber meine Forderungen ablehnt. Ein erneuter Austausch der Matratze wird von beiden Seiten verweigert. Zudem hat der Verkäufer bereits im Mai/Juni 2022 via E-Mail seine Ablehnung jeglicher weiterer Forderungen meinerseits kundgetan.

Somit ist er ja seinen Leistungspflichten nicht nachgekommen. Welche Optionen habe ich nun,
um wieder an mein Geld zu kommen? Ich bin rechtsschutzversichert, habe aber bereits einen etwas größeren Fall anhängig, da die Gegenseite auch da mir einfach nicht zuhörte, obwohl ich im Recht bin.

- Anwaltliches Schreiben (Kosten ?)
- A. S. plus Durchführung gerichtliches Mahnverfahren (Kosten ?)
- komplette Übergabe/Durchführung via Anwalt, vll. möchten Sie übernehmen?

Danke nochmals im Voraus!

Beste Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23. November 2022 | 11:52

Sie müssen jetzt ersteinmal selber vom Kaufvertrag zurücktreten.

Wenn das erfolgt ist, schreiben Sie mir gerne eine Email, dann kann ich Sie über die Kosten aufklären.

ANTWORT VON

(850)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98654 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER