Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkäufer: Wie beschreibt man feuchte Kellerwände im notar. Vertrag?

| 07.07.2010 18:42 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind dabei unser Haus zu verkaufen.

In den letzten 15 Jahren trat an 2 Kelleraußenwänden in unregelmäßigen Abständen Feuchtigkeit auf, und die weiße Wandfarbe löste sich an einigen Stellen ab.

Außerdem haben wir wegen eines nach starken Regenfällen hohen Grundwasserspiegels (alle Häuser unserer Straße, da von hochliegenden Feldern umgeben) eine automatische Entwässerungspumpe in den Keller einbauen lassen; seitdem ist der Keller grundwasserseitig trocken.

Wir wollen diese beiden Umstände in einen zukünftigen Kaufvertrag aufnehmen, damit wir später nicht in Regress genommen werden können; gleichzeitig wollen wir diese Formulierungen aber auch nicht zu sehr dramatisieren um potentielle Käufer nicht abzuschrecken.

Wir bitten um Ihre Empfehlung für eine Vertragsformulierung.

Mit freundlichen Grüßen

07.07.2010 | 18:53

Antwort

von


(1357)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Abend,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage Ihrer mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Da es sich u.U. um versteckte Mängel handelt, die Ihnen bekannt sind, müssen Sie diese in der Tat im Kaufvertrag offenbaren.

Sie sollten diese beiden Umstände nicht beschönigen oder verharmlosen, sondern sachlich schildern.

Für den ersten Punkt bietet sich folgende Formulierung an:

Die Käufer wurden darauf hingewiesen, dass an zwei (näher zu bezeichnenden) Kellerwänden in den letzten Jahren sporadisch Feuchtigkeit auftrat und die weisse Wandfarbe dadurch abblätterte. Die Feuchtigkeit hatte ein Ausmaß von etwa ...

Die Ursache dieser Feuchtigkeitserscheinungen ist den Verkäufern nicht bekannt.

Zum zweiten Punkt:

Die Käufer wurden ferner darauf hingewiesen, dass nach starken Regenfällen der Grundwasserspiegel sehr hoch steht und dass zum Zwecke der Verhinderung des Eindringens dieses Grundwassers in das Gebäude eine automatische Entwässerungspumpe eingebaut worden ist. Seit der Installation dieser Pumpe ist es zu keinem Grundwassereinbruch gekommen.


Mit diesen sachlich gehaltenen Formulierungen haben Sie auf jeden Fall Ihrer Pflicht zur Bekanntgabe versteckter Mängel erfüllt und können später nicht in Anspruch genommen werden, weil bei einer derartigen Bekanntgabe eine Kenntnis des Käufers vom Mangel gegeben ist, der auch arglistiges Täuschen ausschließt.

Ggf. kann Ihnen der beurkundende Notar bei der endgültigen Formulierung noch behilflich sein.


Mit freundlichen Grüßen



Bewertung des Fragestellers 07.07.2010 | 19:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank, die Antwort hat uns sehr geholfen!

Beste Grüße

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Reinhard Otto »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 07.07.2010
4,6/5,0

Vielen Dank, die Antwort hat uns sehr geholfen!

Beste Grüße


ANTWORT VON

(1357)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht