Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährungsfrist eines eBay Betrugsfalles

| 10.04.2013 13:38 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Zusammenfassung: Verjährungsfrist Betrug, Unterbrechung, Hemmung, Verwirkung, Ablauf, Strafverfolgung, Strafverfolgungsverjährung Betrug

Hallo! Zuerst mal ja ich habe vor Jahren echt mal eine Dummheit gebaut die mir heute sehr Leid tut. ich leve und Arbeite im momento in Mexiko mochte aber jetzt endlich zurueck nach Deutschland.

Der Fall

Es handelt sich um einen ebay Betrugsfall aus dem Jahre 2006. Verjaehrungsfrist hierfuer ist 5 Jahre. Die Verjaehrung wurde aber im August 2008 gestoppt und fing von vorne an zu Laufen! Das die Verjaehrung gestopt wurde teilte mir ein Anwalt 2011 mit und er meinte das dann die Sache im August 2013 verjaehrt waehre, (falls nichts neues dazu kommt)

Natuerlich ist von meiner Seite absolut nichts dazugekommen.

Nun moechte ich aber durch Akteneinsicht wissen ob die Sache nun doch endlich verjahrt ist?

Frage kann ich das jetzt durch einen Anwalt (also im April) machen lasssen? Oder soll ich besser warten bis die Frist abgelaufen ist (Schlafende Hunde soll man nicht wecken). Nicht das die Staatsanwaltschaft darauf aufmerksam wird und die Sache nochmal aufrollt. (Dann muesste ich ja bis zur "totalen" verjahrungsfrist warten.

Also Akteneinsicht jetzt oder besser warten bis August?

Danke

Sehr geehrter Fragnesteller,

vielen Dank für Ihre Frage:

ich darfs kurz machen: AUF GAR KEINEN FALL AKTENEINSICHT beantragen!!!!

Wie sie schon selbst absolut richitg ausführen, wird durch die Aufnahme diverser Ermittlungsmaßnahmen die Verjährung unterbrochen und beginnt von vorne, vgl § 78 c StGB.

Mit Ihrem Akteneinsichtsgesuch würden Sie die Strafvefolgungsbehörden direkt herausfordern eine der Maßnahmen im Katalog des § 78c zu ergreifen und damit das absolute Strafverfolgungsindernis der Verjährung zu umgehen....

Ich würde Ihnen sogar raten, das Akteneinsichtsgesuch gänzlich, also selbst nach dem vermeintlichen Verjährungsablauf unterbleiben zu lassn, weil Sie nicht wissen können, ob doch Maßnahmen gem. § 78c StGB ergriffen wurden oder nciht. Wirkliche Sicherheit haben Sie erst nach Ablauf von insgesamt 10 Jahren nach Beendigung des Betruges also im Jahr 2016.

Bis dahin wie gesagt am Besten Ncihts unternehmen.

Abschließend hoffe ich Ihnen weitergeholfen zu haben und darf mih nochmals für Ihre Frage bedanken.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt
Alexander Stephens (Dipl. Jur.)
WHK Univ. / Doktorand
________________________________________

Stephens & Perperidis
Rechtsanwälte

Nymphenburger Höfe
Nymphenburgerstr. 6f
80335 München

Tel: 0180 50 500 13
Fax: 089/25551327-17

www.kanzleimünchen.de
info@kanzlei-sp.d



Rechtsanwalt
Alexander Stephens (Dipl. Jur.)
WHK Univ. / Doktorand
________________________________________

Stephens & Perperidis
Rechtsanwälte

Nymphenburger Höfe
Nymphenburgerstr. 6f
80335 München

Tel: 0180 50 500 13
Fax: 089/25551327-17

www.kanzleimünchen.de
iinfo@kanzlei-sp.

Nachfrage vom Fragesteller 10.04.2013 | 18:26

Vielen Dank fuer die Antwort! nun eine kleine nachfrage! mein Anwalt hat ja im Februar 2011 akteneinsicht geholt! heisst das jetzt automatisch das ab Februra 2011 Die 5 Jahre wieder von vorne laufen?

Oder muss das nicht der Fall sein und die Frist kónnte ganz normal im August 2013 ablaufen??

Und frage: kann ich sie im August kontaktieren das Sie fuer mich dann Akteneinsicht holen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.04.2013 | 18:31

Lieber Fragensteller,

1. Selbstverständlich können Sie mich kontaktieren hinsichtlich de rAkteneinsicht, wie gesagt ich würde Ihnen aber eher raten bis zum Ablauf der zehn Jahres Frist zu warten!

2. Aufgrund der Akteneinsicht ist nicht automatisch die Verjährung 2011 unterbrochen worden, aber wenn die Staatsanwltscaft "schlau" war, dann wir sie eines der im § 78c StGB aufgfeührten Möglichkeiten genutzt haben um die Verjhrung zu unterbinden....

Deshalb nochmal eindringlich der Ratschlag: Solange Sie nichts von Staatsanwaltschaft, Polizei oder Gericht hören, nicht selbst tätig werden.... Lieber abwarten!


Herzliche Grüße aus München

Bewertung des Fragestellers 10.04.2013 | 22:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hier merkt man dieser RA kennt sich aus! Besonders die verstaendliche Erklaerung in "Normaldeutsch" absolut toll!! Vielen dank. "
FRAGESTELLER 10.04.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70829 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Frage ausreichend beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jemand, der auf die Punkte eingeht. nicht kurz dafür inhaltvoll, nachvollziehbar erklärt. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Lembcke antwortet schnell, ausführlich und verständlich. Auch in der Nachfrage. Ich kann ihn sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER