Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährungsfrist Energiekostenrechnung


09.12.2005 14:08 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Ich besitze eine Sammelgarage mit 50 Stellplätzen, die ich Anfang 2003 im Wege einer ZV erworben habe. Kurz nach Erwerb erschien ein Vertreter des Energieversorgers und sagte mir folgendes:
Ich muß klären, wer für die Kosten vor der ZV aufkommt. Wir schließen mit Ihnen noch keinen Versorgungsvertrag-legen Sie jedoch Geld für die Nachforderung zurück.Gesagt-getan.Ich erhielt nun eine Rechnung ab dem Jahr 2000 mit dem Hinweis zu erklären, zu welchen Lasten der Verbrauch geht- andernfalls müsse ich als derzeitiger Eigentümer alles zahlen. Das ist natürlich unsinnig. Ich muss doch wohl erst ab Besitznahme zahlen ?
Oder kann der Versoger evtl. sogar nur 1 oder 2 Jahre rückwirkend die Energiekosten fordern ?
09.12.2005 | 15:42

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund der mitgeteilten Tatsachen wiefolgt beantworten möchte:

1.Ist das Gebäude im Rahmen eines Insolvenzverfahrens versteigert worden, ist der Insolvenzverwalter der richtige Ansprechpartner für die Frage.

Der Stromlieferungsvertrag ist bezüglich bereits erbrachter Leistungen Insolvenzgläubiger, weshalb der Insolvenzverwalter für diese Forderungen zuständig ist.

2.Grundsätzlich haftet derjenige, der den Vertrag abgeschlossen hat und das war der ehemalige Eigentümer. Etwas Anderes gilt dann, wenn Sie die Altlasten im Rahmen der Zwangsversteigerung mitersteigert haben. Wenn das nicht der Fall ist und es auch sonst keine Übernahme der schuldrechtlichen Belastungen durch Sie vorliegt, soll sich der Energielieferant an seinen Vertragspartner halten.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem weiter geholfen.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

info@anwaeltin-heussen.de
www.anwaeltin-heussen.de


Nachfrage vom Fragesteller 09.12.2005 | 16:42

Hallo,
das gilt aber doch alles nur für die Kosten bis zum Versteigerungstermin - oder ?
Was ist danach ? - muß ich alles danach zahlen oder nur die letzten 1-2 Jahre (evtl. Verjährungsfrist des Anspruchs des Energieversorgers ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 09.12.2005 | 17:00

Sehr geehrter Ratsuchender,

seit dem 01.01.2002 verjähren Zahlungsansprüche innerhalb von drei Jahren, § 195 BGB.
Die Frist beginnt mit dem Schluß des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist. Der Anspruch für das Jahr 2002 verjährt somit am 31.12.2005. Ansprüche vor 2002 verjähren erst innerhalb 30 Jahren.

Nach Ihrer Schilderung sind die Ansprüche daher noch nicht verjährt.

Mit freundlichen Grüssen
Nina Heussen
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER