Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.838
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung von Zinsen § 116 SGB X, § 367 BGB

| 23.11.2012 22:12 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Ich habe vor etwa 20 Jahren jemand bei einem Streit die Nase gebrochen. Ich bin dafür verurteilt worden und die Krankenkasse des Geschädigten hat mir die Kosten für die Behandlung in Rechnung gestellt. Ich habe von der Krankenkasse seither nichts mehr gehört. Ich möchte nun die Forderung begleichen. Ich weis, dass die Forderung selbst erst nach 30 Jahren verjährt, wie sieht es jedoch mit den Zinsen aus, verjähren diese nicht schon nach 3 Jahren?

Wenn ja, wie gehe ich vor? Begleiche ich die Hauptforderung + die Zinsen seit dem 01.01.2009, da ja die Zinsen vor dem 01.01.2009 verjährt sind?

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Prinzipiell verjähren Zinsen tatsächlich nach 3 Jahren, und zwar beginnt diese Verjährung zum Ende des Jahres. Mithin sind Zinsen also am 31.12. verjährt, die im Jahr 2009 entstanden sind.

Sie müssen sich auf die Verjährung berufen. Rechnen Sie daher die Zinsen für die letzten 3 Jahre aus und teilen Sie dies dem Gegner mit bzw. überweisen dann auch nur diesen Betrag.

Siehe z.B. hier: http://basiszinssatz.info/zinsrechner/

Dies gilt aber nur, wenn die Zinsen nicht mittituliert wurden.

Nutzen Sie für konkrete Nachfragen gerne auch die Nachfragefunktion.

Ich verbleibe


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 25.11.2012 | 00:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 25.11.2012 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER