Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung von Bankdarlehen?

07.07.2010 15:00 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von


18:28

Sehr geehrte Damen und Herren,

im folgenden schildere ich Ihnen meinen Fall:
Ich habe 1990 einen Kredit in Höhe von 5000.-DM bei einer Bank aufgenommen. Da ich damals kurz darauf arbeitslos wurde, hatte ich nie eine Rate gezahlt.
Von Seiten der Bank habe ich seitdem niemals etwas schriftliches erhalten. Weder eine Kündigung des Kredits noch Zahlungsaufforderungen, Mahnungen oder sonst irgendetwas.

Nun erhalte ich heute, nach 20 Jahren, einen Brief eines Inkassounternehmens, welches mit der Eintreibung der Forderung beauftrag wurde.

Hierzu nun meine Fragen:
1. Ist diese Forderung denn nicht schon verjährt?
2. Wenn Frage 1 mit JA beantwortet wird, wie gehe ich dann gegen diese Forderung vor?
3. Müsste ich, obwohl ich in all den Jahren nie ein Schreiben der Bank erhalten habe, auch die kompletten Zinsen für die 20 Jahre zurückzahlen?

Im voraus vielen Dank für Ihre Antwort!

Eingrenzung vom Fragesteller
07.07.2010 | 15:28
07.07.2010 | 15:43

Antwort

von


(2272)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung und unter Voraussetzung, dass der Rückzahlungsanspruch nicht tituliert worden ist, ist hier in der Tat die Verjährung eingetreten. Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre und beginnt am Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Dieses alles liegt länger als drei Jahre zurück.

Die Verjährung tritt aber nicht automatisch ein. Sie müssen sich ausdrücklich darauf berufen und sollten dieses schriftlich machen.

Zinsen müssen Sie bei einer verjährten Forderung nicht zahlen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


Rückfrage vom Fragesteller 07.07.2010 | 18:17

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Erlauben Sie mir bitte noch eine Nachfrage:
Das die Bank oder das Inkassounternehmen nachträglich, also jetzt, noch einen Vollstreckungsbescheid erwirkt ist demnach nicht mehr möglich oder?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.07.2010 | 18:28

Sehr geehrte Ratsuchende,


das ist durchaus möglich, da im Mahn- und Vollstreckungsverfahren seitens des Gerichtes diesen nicht geprüft wird und Sie sich auf die Verjährung berufen müssen.

Dafür haben Sie aber zwei mal Gelegenheit: Gegen den Mahnbescheid können - und sollten - Sie binnen zwei Wochen Widerspruch einlegen; denen den Vollstreckungsbescheid könnte binnen zwei Wochen Einspruch eingelegt werden (falls die Widerspruchsfrist versäumt wurde).

Diese Fristen sollten Sie also unbedingt beachten, da ansonsten - trotz Verjährung aber wegen dann fehlender Einwendung - ein rechtskräftiger Vollstreckungsbescheid gegen Sie ergehen kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

ANTWORT VON

(2272)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER