Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung privater Darlehen und Fixizerung Rückzahlungverpflichtung

| 27.09.2018 11:53 |
Preis: 48,00 € |

Kredite


Beantwortet von


Darlehenshingabe an Bekannte im Laufe des Jahres 2008 durch mehrere Zahlungen, die alle nachvollziehbar sind.
Ende des Jahres 2008 Darlehensvertrag über 10.000,00. Darlehensrückzahlung mit Passus: Tilgung nach finanziellen Möglichkeiten. Spätestens am 01.01.2019.
Weitere Auszahlungen bis Ende Oktober 2010 über insgesamt 34.950,00. Kein Darlehensvertag. Aber Unterschrift unter die Aufstellung über alle bis dahin geleistete Zahlungen.
Vereinbarter Zins: 3 %.
Tilgung bis jetzt: 0,00.
Höhe des Darlehens incl. Zinsen bis jetzt: 48.000,00.
Gespräch Anfang der Woche wegen Tilgung.
Angebot der Darlehensnehmerin: bis Ende 2018: 5.000,00.
Dann vierteljährlich: je 5.000,00.
Habe ich ein Problem mit eventueller Verjährung?
Ich möchte die Vereinbarung schriftlich fixieren. Reicht es, wenn die Höhe des Darlehens incl. Zinsen und die vorgeschlagenen Rückzahlungen schriftlich festgehalten werden oder muss ich noch auf etwas achten?
27.09.2018 | 15:14

Antwort

von


(401)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Was Ihren derzeitigen Darlehensvertrag anbelangt, so dürfte die dreijährige Verjährungsfrist erst am Ende des Jahres 2019 beginnen, damit also am 31.12.2022 ablaufen.

Wenn Sie jetzt einen neuen Tilgungsplan aufstellen, so ändern Sie damit quasi den Darlehensvertrag ab.
Sie sollten hier eine neue Vereinbarung aufstellen, in welcher Sie sämtliche Darlehensbeträge aufführen nebst jeweiliger Zinsen. Zudem sollten Sie die Tilgungsdaten, insbesondere die letzte Zahlung, festschreiben. Eine Kündigung des Vertrages wäre dann unnötig.
Erst mit Eintritt des letzten Tilgungsdatums bzw. am Ende des Jahres, in dem die letzte Tilgung niedergeschrieben ist, beginnt dann die dreijährige Verjährung zu laufen.Sie können zudem Verzugszinsen (höhere Zinsen für jeweilige Raten) festlegen, wenn entsprechende Raten nicht gezahlt werden.
Sie sollten diesbezüglich auch festschreiben, dass etwaige Zahlungen des Darlehensnehmers immer zuerst auf bereits ausstehende Raten verrechnet werden. Dies mag erneute Verzug begründen, ist aber durchaus üblich.

Zudem können Sie sich Sicherheiten in den Darlehensvertrag festschreiben lassen, damit Sie das Risiko minimieren, wenn das Darlehen wegen Leistungsunfähigkeit nicht zurückgezahlt wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.
Gerne bin ich Ihnen auch bei der Erstellung eines Darlehensvertrages behilflich.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 29.09.2018 | 12:31

Wenn Leistungsunfähigkeit eintritt, reicht es einen Mahnbescheid zu beantragen, um die dreijährige Verjährungsfrist auf 30 Jahre auszudehnen oder?
Wenn die Dame Gütergemeinschaft mit ihrem Mann hat, haftet doch dieser auch, oder?
Danke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.10.2018 | 11:29

Ihre Einschätzung zum Mahnbescheid ist richtig. Allerdings muss danach noch der Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Erst mit diesem kann vollstreckt werden.

Hat die Damen mit ihrem Mann Gütergemeinschaft, was notariell beurkundet werden muss, haftet das gemeinsame Vermögen für die Schulden.

Bewertung des Fragestellers 01.10.2018 | 11:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.10.2018
4,8/5,0

ANTWORT VON

(401)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Jetzt Frage stellen