Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung einer Rechnung vom Steuerberater, Muss ich diese noch bezahlen?

| 23.10.2008 21:15 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Trettin


Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 25.10.2006 hat mein Steuerberater eine Rechnung über 325,04 und eine über 294,88 erstellt!
Seitdem habe ich keine Mahnung oder ähnliches von ihm bekommen!
Heute (23.10.2008) habe ich einen Brief bekommen, indem er auf diese offenen Rechnungen hinweist (keine Mahnung), mit Bitte um Überprüfung und Ausgleich!
Muß ich diese noch bezahlen? Oder ist dies bereits verjährt? Oder kann man hier eine Rechnungsminderung verlangen?
Wie kann ich hier vorgehen?

Mit freundlichem Gruß

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage, zu der ich auf der Grundlage Ihrer Schilderung und Ihres Einsatzes gerne wie folgt Stellung nehme:

Für den Gebührenanspruch eines Steuerberaters gilt die regelmäßige Verjährungsfrist. Diese beträgt gem. § 195 BGB drei Jahre und beginnt - etwas verkürzt gesagt - mit dem Schluß des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist (vgl. § 199 Abs. 1 BGB).

Ein Anspruch entsteht, sobald der Gläubiger die Leistung verlangen kann, also in dem Zeitpunkt, in dem der Anspruch fällig wird. Insoweit bestimmt § 7 Steuerberatergebührenverordnung: "Die Vergütung des Steuerberaters wird fällig, wenn der Auftrag erledigt oder die Angelegenheit beendigt ist". Es kommt deshalb für die Fälligkeit - und somit auch für die Verjährung - nicht darauf an, wann der Steuerberater eine den Anforderungen des § 9 StBGebV genügende Rechnung erteilt hat.

Dies bedeutet: Sofern die Ansprüche Ihres Steuerberaters im Jahr 2006 entstanden (= fällig geworden) sind, endet die Verjährungsfrist am Schluß des Jahres 2009. Verjährt wären die Ansprüche nur, wenn sie bereits im Jahr 2004 oder früher entstanden sind.

Ich gehe daher davon aus, daß Sie die Rechnungen begleichen müssen, und bedauere, daß ich Ihnen nichts Erfreulicheres mitteilen kann.

Bitte machen Sie bei Bedarf von der Möglichkeit Gebrauch, eine kostenlose Nachfrage zu stellen.

Nachfrage vom Fragesteller 23.10.2008 | 22:00

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Haben Steuerberater Möglichkeiten für eine Senkung Ihrer Forderungen?
D.h. wissen Sie eventuell, ob man mit Steuerberatern eine Ermäßigung verhandeln kann?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.10.2008 | 22:11

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist ein Steuerberater nicht daran gehindert, eine niedrigere Vergütung als in der StBGebV vorgesehen zu berechnen. Die Unterschreitung der angemessenen Vergütung ist allerdings berufswidrig.

Den Steuerberater wegen einer Ermäßigung anzusprechen, erscheint deshalb nicht von vornherein aussichtslos. Möglicherweise kommt auch der Abschluß einer Ratenzahlungsvereinbarung in Betracht.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Trettin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 23.10.2008 | 22:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort ist sehr schnell und kompetent! Auch die Nachfrage wurde schnell und freundlich gegeben! Sehr gut, weiter so!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 23.10.2008 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67442 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
sehr zufrieden offen geblieben!: Gegenargumente welche vorgebracht werden könnten ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, das hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden, die Antwort kam schnell, sehr verständlich und sehr freundlich. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER