Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung bei Vorlage Privatrezept

02.08.2008 16:15 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Hallo


im forum habe ich einen artikel gelesen, wo jemand in 2004 Privatrezepte gefälscht hat

Wann verjährt das ?

Sehr geehrter Fragesteller,

das Fälschen von Privatrezepten ist strafrechtlich als Urkundenfälschung zu bewerten. Diese Straftat verjährt gem. § 78 Abs. 2 Nr. 4 StGB nach 5 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Aust
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 02.08.2008 | 18:39

Wie sieht das Strafmass schlimmstenfalls aus ?
Keine Beweise ( Rezept gibt es nicht mehr ) und es wurden
verschpflichtige Medikamente ( KEIN BtM, KEINE Pille ) im Wert von jeweils 20 EUR "gekauft"

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.08.2008 | 12:36

Sehr geehrter Fragesteller,

dies ist keine Nachfrage auf Ihre ursprünglich gestellte Frage, sondern vielmehr eine völlig neue.

Daher nur kurz und bündig:

Ohne Beweise kann es zu keiner Verurteilung kommen. Ob und welche Beweismittel noch von der Staatsanwaltschaft gefunden oder verwertet werden können, kann von hier aus nicht gesagt werden.

Bei einer so geringen Schadensmenge und im Hinblick auf den länger zurückliegenden Tatzeitpunkt würde ein Verfahren vermutlich wegen Geringfügigkeit eingestellt werden. Allerdings nur dann, wenn der Täter keine Vorstrafen hat, bzw. bisher noch nicht strafrechtlich auffällig war.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Aust
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER