Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung Zugewinnausgleich

14.10.2012 14:36 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Meine Ex-Frau und ich haben mit notariellem Vertrag im August 2005 den Güterstand der bis dahin bestehenden Zugewinngemeinschaft beendet und Gütertrennung vereinbart.

Im Juni 2007 erfolgte die Scheidung.

Mit Klage aus dem März 2010 begehrt meine Ex-Frau einen Zugewinnausgleich aus der Zeit vor August 2005. Es erfolgte zwischenzeitlich durch sie weder eine Auskunftsklage (Stufenklage) noch sonstige gerichtliche Aktivitäten (somit m.E. keine Fristhemmung), nur gegenseitiger Schriftverkehr.

Frage:
Ist der Zugewinnausgleichsanspruch mit Ablauf des Jahres 2008 nicht verjährt?

14.10.2012 | 16:12

Antwort

von


(146)
Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage auf der Grundlage des von Ihnen geschilderten sachverhalts und unter Berücksichtigung des gebotenen Einsatzes wie folgt:


Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre, aber ihr Lauf gestaltet sich wie folgt: Die Frist beginnt nicht mehr mit Kenntnis von der Beendigung des Güterstands an zu laufen, sondern nach § 199 Abs. 1 BGB, d.h. mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Aus § 207 Abs.1 BGB ergibt sich jedoch,dass die Verjährung von Ansprüchen zwischen den Ehegatten gehemmt ist, solange die Ehe besteht. Zu diesen Ansprüchen gehören auch Ansprüche auf Zugewinnausgleich.

Somit ist der Anspruch Ihrer Ex-Ehefrau nicht verjährt. Die Klage ist noch deutlich rechtzeitig eingereicht worden.


Ich hoffe, dass ich Ihnen behilflich sein konnte.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass die hiesige Beratungsplattform die Beratung durch einen Rechtanwaltskollegen vor Ort nicht ersetzen kann, sondern lediglich dazu dient, dem Mandanten eine grobe rechtliche Einschätzung zu verleihen.

Das Weglassen und bzw.oder Hinzufügen von relevanten Angaben kann eine völlig andere rechtliche Bewertung nach sich ziehen.



Mit freundlichen Grüßen

Kirli
(Rechtsanwalt)


Rechtsanwalt Serkan Kirli

ANTWORT VON

(146)

Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, allgemein, Arbeitsrecht, Mietrecht, Ausländerrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74290 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Eine solch kompetente Information zur Rechtslage ist eine große Erleichterung - ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre kompetente und voll ausreichende Auskunft. Sie waren mir eine große Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, verständliche Antwort. Ich habe den Anwalt mandatiert ...
FRAGESTELLER