Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verjährung Schweiz

16.02.2015 11:55 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
im Okt 2007 wurde ich in der Schweiz wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung zu 590 CHF Busse verurteilt. Da ich diese Strafe nicht bezahlt hatte und in der BRD nicht vollstreckt werden konnte, erhielt ich im März 2008 eine Aufforderung zum Strafantritt in einem St. Gallener Gefängnis, ersatzweise 5 Tage Haft, welche ich natürlich auch nicht angetreten hatte. Nachdem ich einige Jahre einen Bogen um die Schweiz gemacht habe, steht nun eine berufl. Reise in dieses Land an. Die Einreise erfolgt mit dem Flugzeug, was wohl eine Paßkontrolle beinhaltet.

Meine Frage lautet nun, ist die Sache inzwischen verjährt oder muss ich Probleme bei der Einreise befürchten???

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

16.02.2015 | 12:39

Antwort

von


(203)
Hagenauer Str. 30
42107 Wuppertal
Tel: 0202/87046-0
Web: http://www.krant-multhaup.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage, unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes, wie folgt.

Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung handelt es sich nach Schweizer Recht um eine sog. Übertretung, die mit Ordnungsbuße belegt ist. Es gelten insoweit die Bestimmungen der Art. 103 ff. des Schweizer StGB.

Gem. Art. 109 StGB (Schweiz) tritt Vollstreckungsverjährung nach drei Jahren ein, beginnend mit der Rechtskraft der Entscheidung (vgl. Art. 100 StGB (Schweiz)).

Davon ausgehend, dass die Rechtskraft spätestens Anfang 2008, also vor 7 Jahren, eingetreten ist, ist inzwischen länglich Vollstreckungsverjährung eingetreten.

Einer Einreise in die Schweiz sollten also keine Hindernisse entgegenstehen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und stehe Ihnen gerne für Ergänzungen, im Rahmen der kostenlosn Nachfragefunktion, zur Verfgügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht


ANTWORT VON

(203)

Hagenauer Str. 30
42107 Wuppertal
Tel: 0202/87046-0
Web: http://www.krant-multhaup.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92299 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr präzise, hilfreiche und ausführliche Antworten. Herr Wehle macht einen sehr kompetenten und erfahrenen Eindruck. Für einen entsprechenden Rechtsstreit würde ich Herrn Wehle gern weiterempfehlen oder mich selbst durch ihn ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Beste Dank, ich denkees war mir sehr geholfen. Danke, Danke..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragestellung wurde umfassend und hilfreich beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER