Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verhandlung. Hilfe!!!

26.02.2009 14:48 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Mirko Ziegler


Hallo.
Ich habe nächste woche meine Verhandlung wegen 14fachen betruges mit schaden von ca 12000euro. Ich bin 21 jahre habe eine Lehre und befinde mich in der schuldnerbratung sowie Psyscholgischer betreung damit ich mei Leben wieder in den griff bekomme. Desweiteren muss ich noch sagen das ich bei den betrugshandlungen die betrogene summe nicht für private zwecke wie auto kaufen oder so ausgegeben habe, sondern damit meine schulden bezahlt habe ich aber dann den überblick verloren habe und deshalb immer weiter rein gerutscht bin. Nun meine frage welche strafe erwartet mich ungefähr? Ich wurde schon mals wegen betrug zu 3wochen dauerarrest und 80sozialstunden verurteilt. Und ich komme aus Sachsen falls die eine rolle spielt und es wird vor den Jugendrichter verhandelt. Danke für eure antworten im vorraus.Dazu muss ich noch sagen das es nur soweit gekommen ist, da ich mich nebenbei selbstständig gemacht habe. Lg

-- Editiert am 26.02.2009 13:58

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie des Einsatzes wie folgt:

Da die Verhandlung Ihren Angaben nach vor dem Jugendrichter stattfindet, können nur die nach § 39 Abs. 1 JGG vorgesehenen Rechtsfolgen verhängt werden.

Diese sind Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel, nach dem JGG zulässige Nebenstrafen und Nebenfolgen, die Entziehung der Fahrerlaubnis sowie Jugendstrafe bis zu einem Jahr.
Aufgrund der vorangegangenen und leider fruchtlos gebliebenen Verhängung von Zuchtmitteln (Arrest) kommt für die nunmehr zu verhandelnde Tat wohl nur eine Jugendstrafe in Betracht. Dies umso mehr, als dass die Schadenshöhe als sehr hoch zu betrachten ist.

Das Jugendstrafrecht bietet aber auch die Möglichkeit, die Entscheidung über die Verhängung einer Jugendstrafe zur Bewährung auszusetzen, § 27 JGG. Diese Ahndungsmöglichkeit ist von einer Verurteilung zu Jugendstrafe auf Bewährung zu unterscheiden.

Ob in Ihrem Fall noch von § 27 JGG Gebrauch gemacht werden kann oder ob eine Jugendstrafe ausgesprochen werden muss, die ggfs. zur Bewährung ausgesetzt wird, kann von hier aus nicht geklärt werden.

Eine Jugendstrafe wird jedoch nur dann ausgesprochen, wenn die begründete Gefahr besteht, dass die Gemeinschaftsordnung ohne längere Gesamterziehung durch weitere Straftaten erheblich gestört werden wird.

Diese begründete Gefahr muss sich zunächst in der Tat selbst zeigen, sie muss aber auch noch im Zeitpunkt des Urteils vorliegen. Für Sie dürfte sprechen, dass Sie in einer Schuldnerberatung sowie in psychologischer Betreuung um Hilfe nachgesucht haben. Sollten Ihre Maßnahmen bereits Erfolge hervorgebracht haben und haben Sie ansonsten alles für einen positiven Lebenswandel getan, besteht eine Chance ohne Vollzug einer Haftstrafe aus der Angelegenheit herauszukommen.

Beachten Sie, dass zu einer eingehenderen rechtlichen Beurteilung weit mehr, als der hier mitgeteilte Sachverhalt nötig ist und es sich daher nur um eine grobe, erste Einschätzung handelt. Insofern sollten Sie über die Einschaltung eines Anwaltes nachdenken, wenn hierzu noch genügend Zeit ist.

___

Gern können Sie mich bei Rückfragen oder einer gewünschten Interessenvertretung kontaktieren. Nutzen Sie hierzu die kostenlose Nachfragefunktion, die persönliche Beratungsanfrage oder die kanzleieigenen Kontaktmöglichkeiten. Beachten Sie bitte, dass im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion nur Fragen beantwortet werden können, die den Regeln dieses Forums entsprechen.

An dieser Stelle sei der Hinweis erlaubt, dass diese Internetplattform eine eingehende, rechtliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vielmehr der ersten rechtlichen Orientierung dienen soll.
Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann das Ergebnis der juristischen Bewertung beeinflussen und sogar zu einem völlig gegensätzlichen Ergebnis führen. Die hier gegebene Antwort basiert vollständig auf Ihren eigenen Angaben.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70830 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Frage ausreichend beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jemand, der auf die Punkte eingeht. nicht kurz dafür inhaltvoll, nachvollziehbar erklärt. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Lembcke antwortet schnell, ausführlich und verständlich. Auch in der Nachfrage. Ich kann ihn sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER