Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verhalten nach gewonnenem Rechtsstreit

24.07.2018 20:01 |
Preis: 25,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Ich habe einen Rechtsstreit vor dem Amtsgericht gewonnen.
Der Beklagte hat die Schulden und Kosten bezahlt.
Zwischenzeitlich wurde Beschwerde vom Beklagten beim Verfassungsgerichtshof eingelgt.
Dieser Beschwerde wurde stattgegeben und das Verfahren soll wieder Aufgenommen werden.
Heute erhielt ich vom Amtsgericht eine Aufforderung zur erneuten Stellungnahme.Zeit:14 Tage. Was passiert wenn ich die Klage als "erledigt" erkläre ,da der Beklagte ja zwischenzeitlich bezahlt hatte. (Schulden und Gerichtskosten), oder sollte ich normal das Verfahren weiterführen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Wenn der Beschwerde stattgegeben wurde, so bedeutet dies, dass das Urteil des AG aufgehoben worden ist und das AG nochmal entscheiden muss.
Daher können Sie derzeit nicht für erledigt erklären. Dies ist ein Rechtsinstitut für Fälle, bei denen während des Laufs des Verfahrens Erledigung eintritt.
Insgesamt erscheint es auch außergewöhnlich, dass der Verfassungsgerichtshof hier entschieden hat.
Sie sollten sich besser anwaltlicher Hilfe unter Vorlage aller Unterlagen bedienen. Diese online Ersteinschätzung kann das nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 25.07.2018 | 05:25

Der Verfassungsgerichtshof hat entschieden da alle Rechtsmittel ausgeschöpft waren...
Also sollte ich das Verfahren,auch mit neuen Beweisen, ganz normal weiterführen?
Danke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.07.2018 | 08:23

Sehr geehrter Fragesteller,

Ob das Sinn macht mit neuen Beweisen kann ohne Sichtung der Unterlagen leider nicht online beantwortet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt Rechtsanwältin

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.07.2018 | 08:24

Sehr geehrter Fragesteller,

Ob das Sinn macht mit neuen Beweisen kann ohne Sichtung der Unterlagen leider nicht online beantwortet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER