Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verhalten mit der Bauherrenhaftpflichtversicherung

| 01.12.2009 00:29 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Hallo
Wir hatten auf unserer Baustelle eine Arbeitsunfall mit personenschaden von einer Intalationsfirma. Nach über einem jahr erhalten wir jetzt post von unserer Bauherrenhaftpflichtversicherung das sich die BG gemeldet hat. Unserer Versicherung will jetzt eineige unterlagen.

Nun meine Frage kann man mit der Bereitstellung der unterlagen und durch die verlanget stellungnahme zum unfall sich eine strickdrehen? Durch diese angaben.

Welche angaben sollte man wie machen?

Man hört ja immer wieder das durch falsch ausgefüllte dokumente den Versicherungsschutz versauen kann.

Danke für ihre Mühen

Franz

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung ist eine spezielle Ausgestaltung der allgemeinen Haftpflichtversicherung für den Bauherren.

Bei einem Bauvorhaben wird üblicherweise eine entsprechende Haftpflichtversicherung abgeschlossen um unvorhergesehene Gefahrenquellen abzufedern.

Gerade zur Absicherung von Tätigkeiten von Architekten und Handwerker ist diese Haftpflichtversicherung unerlässlich, wenn Dritten Schäden ursächlich durch das Bauvorhaben entstehen.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt Bauherren während der gesamten Projektzeit vor möglichen Ansprüchen, wenn ein entstandener Schaden durch das Bauvorhaben verursacht worden ist.

Allerdings ist auch zu beachten, dass die jeweiligen Handwerkbetriebe oder Architekten über eigene Haftpflicht- und Unfallversicherungen verfügen, die im jeweiligen Fall vorrangig in Anspruch zu nehmen sind.

Um eine jeweilige Verantwortlichkeit zu ermitteln, bittet sich seitens der Versicherung an durch einen Fragebogen weitere Informationen einzuholen.

Da Sie den Vorgang im Einzelnen nicht kennen ist eine Beantwortung des Fragebogens nicht unproblematisch, da die von Ihnen angebenden Sachverhalte anders bewertet werden können und damit zu einem anderen Ergebnis führen können.

Hilfreich ist sicherlich, dass Sie zunächst die Übermittlung des konkreten Sachverhalts anfordern, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Aufgrund des möglicherweise bestehenden hohen Haftungsrisikos empfehle ich zunächst einen Kollegen zu beauftragen, der Akteneinsicht nimmt und dann eine Stellungsnahme mit Ihnen abstimmt.

Eine Stellungsnahme ohne genaue Kenntnis des genauen Versicherungsfalles kann ich Ihnen nicht empfehlen, da Sie ggfs. Äußerungen tätigen können, die in Kenntnis des Sachverhaltes wahrscheinlich anders ausfallen würden.

Insoweit empfehle ich Ihnen dringend vor einer entsprechenden Stellungnahme einen Kollegen vorher zu Rate zu ziehen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Für den Fall einer Nachfrage stehe ich Ihnen weiterhin gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 17.12.2009 | 21:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 17.12.2009 3,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER