Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verfügungsbeschränkung eines Erben


27.03.2006 15:54 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag!

In seinem notariellen Testament hat mein Grossvater (verstorben 1958) mich als Erben eines Hauses eingesetzt mit der Bedingung, dass das Haus an meine beiden Schwestern fallen solle, wenn ich kinderlos versterben sollte. Es sieht allerdings so aus, dass ich kinderlos versterben werde, habe aber absolut nicht die Absicht, meine Schwester, die zweite ist bereits verstorben, als meine Erbin einzusetzen. Ist die Bedingung meines Grossvaters für mich bindend oder kann ich diese Auflage anfechten bzw. irgendwie umgehen?
27.03.2006 | 16:51

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1. Ob Sie die Verfügung Ihres Großvaters für Sie bindend ist, lässt sich verbindlich erst nach Prüfung des Testaments sagen. Sie können es mir gerne zur Prüfung schicken.

2. Die Bindung an die Verfügung ist dann gegeben, wenn es sich bei der Regelung um eine Vor- und Nacherbeneinsetzung handelt. Die Nacherbschaft wird nach Ablauf von 30 Jahren unwirksam, wenn bis dahin der Nacherbfall nicht eingetreten ist. Das gilt dann nicht, wenn in der Person des Vorerben ein bestimmtes Ereignis eintreten soll. Hier kommt als ein solches Ereignis Ihre Kinderlosigkeit in Betracht.

Danach wären Sie an das Testament Ihres Großvaters gebunden.


Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen. Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

Weiler Rechtsanwälte
Sonnenstr. 2
80331 München

Tel: (089) 20604130
kanzlei@weiler-rechtsanwaelte.de

Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen: Meine Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind. Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Auch einige Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht geklärt werden. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Nachfrage vom Fragesteller 28.03.2006 | 09:49

Gilt die Verfügung meines Grossvaters auch dann. wenn meine Schwester vor mir versterben sollte? Treten ihre Nachkommen an ihre Stelle? Von ihren Nachkommen, die vorhanden sind, ist in dem Testament keine Rede.
Wie sieht es mit der Bewertung aus? Das Haus habe ich 1994 verkauft. Welchen Betrag muss der von mir eingesetzte Erbe an meine Schwester im Falle meines Todes zahlen? Den 1994 erzielten Kaufpreis minus aufstehender Grundschulden minus Kosten plus Zinsen seit 1994 oder einen zum Zeitpunkt meines Todes zu ermittelnden fiktiven Verkehrswert???

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.03.2006 | 14:26

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der eingesetzte Nacherbe den Erbfall (Tod Ihres Großvaters) erlebt, jedoch vor Eintritt des Nacherbfalls verstirbt, treten seine Erben an seine Stelle, wenn nicht ein anderer Wille des Erblassers bekannt ist.

Für die weiteren Fragen bitte ich, einen neuen Einsatz zu bieten, da es sich hier um neue Fragen handelt und auch der Einsatz von 20 Euro dafür nicht ausreicht.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER