Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verfassung AGB für kostenlosen Internetservice

27.01.2008 13:16 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim


Wir sind Betreiber der Webseite http://www.onlyfree.de und bieten Homepagebesitzern kostenlose Service die zur Erweiterung der eigenen Homepage dienen (Gästebücher, Foren, Games, Kontaktformulare, etc...). Um diese Service nutzen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich.

Soweit hier einzusehen:
http://www.onlyfree.de/php/fapas/login.php?faPASS_error=not_loged_in&error_nr=6&SIDonlyfree=939deb5aec0d790252d0c0fc635e8296

Dort verwenden wir veraltete AGB:
http://www.onlyfree.de/member_agbs.htm

Wir möchten gerne dass Sie uns neue AGB verfassen, basierend auf den aufgegriffenen Themen der alten AGB sowie auch Absicherungen für uns nach neuer deutscher Rechtsprechung.

Besonders darauf hinweisen möchten wir sie darauf, dass wir unseren Nutzern nach der Anmeldung sogenannte Standalone Newsletter von Partnern, bzw. auch eigene Newsletter mit Tipps zukommen lassen, die wir jedoch selbst über einen Dienstleister versenden. Ebenfalls erhält der Nutzer direkt nach der Anmeldung eine Reihe von vorgefertigten Emails mit entsprechenden Webmaster-Tipps die jedoch auch Werbung enthalten.

Über einen Abmeldelink, der zu dem Loginbereich linkt, wo sich der Empfang deaktivieren lässt, kann der Nutzer dies abbestellen.

Ebenfalls ist darauf wertzulegen, dass wir weder für die Verfügbarkeit der Dienste garantieren, haften. Auch kann die Verfügbarkeit von unseren Servern die Webseiten unserer Nutzer beeinflussen (wenn sie zb einen Counter von uns integriert haben).

Ebenfalls möchtend as Haftungsrisiko für Missbrauch der unserer Tools und Service minimieren und den Nutzer als inhaltlichen Verantwortlichen (gästebücher, foren) darstellen.

Ein Verkauf der Daten ist nicht vorgesehen.
Zusätzlich sollen alle Punkte beachtet werden,
die in der aktuellen AGB vorhanden sind.

Benötigt wird eine Endfassung (!), das Angebot welchen Sie mir unterbreiten, soll für diese Endfassung, daher Lieferung der fertig individuell ausgearbeiteten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Worddokument.


---

Bitte kontaktieren Sie uns für ein Angebot unter info@onlyfree-media.de, unser Budget liegt natürlich im dreistelligen Bereich.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage nach einem Angebot und das damit entgegengebrachte Vertrauen. Ich werde mir Ihre bisherigen AGB´s unter den vorgenannten Links ansehen und Ihnen kurzfristig ein angemessenes Angebot für die von Ihnen gewünschte vollständige Endfassung unterbreiten.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Christian Joachim
-Rechtsanwalt-


www.stracke-und-collegen.com

Nachfrage vom Fragesteller 17.02.2008 | 19:47

Leider erhalte ich keinerlei Rückmeldung von Ihnen. Der von Ihnen zugesander AGB Entwurf entsprach einer "zusammengeschusterten" Kopie von den AGB anderer Dienstleister. Nach einer Beschwerde haben Sie sich nicht mehr gemeldet. Ich bitte daher, dass SIe mit mir in Kontakt treten und wir dies aufklären.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70496 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage und Rückfrage wurden freundlich, ausführlich und verständlich beantwortet. Zudem erhielt ich noch ergänzende, die Thematik betreffende, Hinweise. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die kompetente Beratung. ...
FRAGESTELLER