Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verfahrenseinstellung n. 170 Abs. 2 STPO


| 12.11.2013 22:24 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ein Verfahren in Bayern wegen des Verdachtes der Unterschlagung wurde gegen mich eingestellt. Der Anzeigeerstatter hat vermutlich Einspruch eingelegt., so das die Kripo erneut Fragen im Status des Beschuldigten an mich stellt. Der Anzeigeerstatter behauptet ich habe seine Forstmaschine unterschlagen. Tatsache ist jedoch, die Maschine wurde in der Slowakei gestohlen. Zudem war die Maschine zu einem Drittel auch mein Eigentum. Nunmehr will die Kripo von mir wissen, wer die Maschine in die Slowakei transportiert hat und wer den Arbeitsauftrag mir erteilt hat. Der Anzeigeerstatter hat mir schon zahlreiche Geschäftskontakte zerstört so das ich am Rande des Ruins stehe. Würde ich diese Fragen der Kripo beantworten, ist damit zu rechnen, dass der Anzeigerstatter mir auch diese Verbindung ruiniert ! Oder, muß ich als selbst Geschädigter meine Unschuld beweisen ?
12.11.2013 | 23:39

Antwort

von


36 Bewertungen
Grabenstraße 38
44787 Bochum
Tel: 0234 45934220
Web: www.ra-duellberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich empfehle Ihnen dringend die seitens der Polizei aufgeworfenen Fragen nicht zu beantworten und auch ansonsten keine Angaben zum Sachverhalt zu machen. Dazu sind Sie als Beschuldigter nicht verpflichtet und zwar völlig unabhängig davon, ob ein Dritter ein Interesse an den Informationen hat.
Im Übrigen müssen Sie auch selbstverständlich nicht Ihre Unschuld beweisen. Das eingeleitete Verfahren wird nur in einer Verurteilung enden, wenn man Ihnen den Vorwurf nachweisen kann.

Da die Ermittlungen gegen Sie aber nach einer bereits erfolgten Einstellung wieder aufgenommen wurden, bietet es sich durchaus an, die Gründe hierfür zu erfahren. Es ist zunächst zu prüfen, was sich an der ursprünglichen Einschätzung der Staatsanwaltschaft geändert hat, um den weiteren Verfahrensverlauf zu prognostizieren.

Hierzu ist die Durchsicht der Ermittlungsakte unumgänglich. Wenden Sie sich deshalb am Besten persönlich an einen Verteidiger, da nur einem Rechtsanwalt vollumfängliche Akteneinsicht gewährt wird. Außerdem kann dieser die relevanten Knackpunkte des Falles dann gezielt mit Ihnen ansprechen und im Falle einer ggf. später notwendigen Einlassung Vorkehrungen treffen, um Ihre Geschäftsinformationen bestmöglich zu schützen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
und Strafverteidiger Matthias Düllberg, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Fachanwalt für Strafrecht

Bewertung des Fragestellers 14.11.2013 | 09:59


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Kein juristisches Kauderwelsch, eine für Jedermann verständliche brauchbare nette Antwort. Sehr hilfreich...., nur zu empfehlen..."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Matthias Düllberg »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.11.2013
5/5.0

Kein juristisches Kauderwelsch, eine für Jedermann verständliche brauchbare nette Antwort. Sehr hilfreich...., nur zu empfehlen...


ANTWORT VON

36 Bewertungen

Grabenstraße 38
44787 Bochum
Tel: 0234 45934220
Web: www.ra-duellberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Ordnungswidrigkeiten, Verwaltungsrecht