Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.707
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vererben von Anteilen einer Erbengemeinschaft

19.08.2008 12:02 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske



Mein im August dieses Jahres verstorbener Onkel ist Mitglied einer Erbengemeinschaft mit einem Anteil von 32,5%. Er selbst war verheiratet jedoch ohne Kinder, hat kein Testament hinterlassen und ein Ehevertrag bestand ebenfalls nicht. Weitere Mitglieder der Erbengemeinschaft sind seine Schwester und 2 Kinder einer weiteren Schwester.. Der Tod seiner Mutter (Anlass der Erbengemeinschaft) trat nach der Eheschließung ein.
Die Frage ist nun, erbt seine Ehefrau seine Anteile an der Erbengemeinschaft vollständig oder teilweise oder fallen diese den restlichen Mitglieder der Erbengemeinschaft zu.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

die Eltern Ihres Onkels (bzw. deren Abkömmlinge, falls beide Elternteile vor Ihrem Onkel verstorben sind) sind gesetzliche Erben 2. Ordnung.

Sind gesetzliche Erben 2. Ordnung vorhanden, erbt die Ehefrau den Nachlass (zu dem auch der Anteil an der Erbengemeinschaft gehört) zu 3/4 (1/2 plus ein zusätzliches Viertel für die Zugewinngemeinschaft, §§ 1931, 1371 Abs. 1, 1925 BGB). Wenn beide Elternteile Ihres Onkels vorverstorben sind, es sich um Vollgeschwister handelte und keine weiteren Geschwister mehr vorhanden sind, fällt das restliche Viertel des Nachlasses zur einen Hälfte an die noch lebende Schwester, die andere Hälfte des Viertels bekommen die beiden Kinder der verstorbenen Schwester.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion. Die genannten Vorschriften können Sie unter http://tinyurl.com/2ulce6 nachlesen.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Einzeltestament

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net schreiben Sie Ihr wasserdichtes Einzeltestament. Einfach die Fragen beantworten, Ihr Testamentstext wird für Sie formuliert.

Jetzt Testament machen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER