Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vereinigung von Gründstücken

| 02.09.2015 16:06 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


17:51
Bei uns würde ein Mischgebiet erschlossen.Es besteht aus 4 Grundstücken.Der Eigentümer dieser Grundstücke hat alle Grundstücke vereinigt damit er eine große Prudoktionshalle von 66x24 Meter bauen kann.Grundstücksgröße aller 4 Grundstücke ca 10000qm.Bebaut wurden alle 4 grundstücke.
Meine Frage Ist es benach der vereinigung überhaupt noch ein Mischgebiet?Durfte die baubehörde überhaupt eine Baugenehmigung erteilen?
02.09.2015 | 16:44

Antwort

von


(2370)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst einmal sei gesagt, dass eine Zusammenlegung von Grundstücken erst einmal nicht den Gebietscharakter nach §§ 2 ff. BauNVO verändern, da es sich stets um ein "Gebiet" handelt, also eine Zusammenfassung von Einzelgrundstücken, unabhängig deren Größe und Anzahl.

In Ihrem Fall dürfte es sich dann nach wie vor um ein Mischgebiet nach § 6 handeln:

(1) Mischgebiete dienen dem Wohnen und der Unterbringung von Gewerbebetrieben, die das Wohnen nicht wesentlich stören.

(2) Zulässig sind
1. Wohngebäude,
2. Geschäfts- und Bürogebäude,
3. Einzelhandelsbetriebe, Schank- und Speisewirtschaften sowie Betriebe des Beherbergungsgewerbes,
4. sonstige Gewerbebetriebe,
5. Anlagen für Verwaltungen sowie für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke,
6. Gartenbaubetriebe,
7. Tankstellen,
8. Vergnügungsstätten im Sinne des § 4a Abs. 3 Nr. 2 in den Teilen des Gebiets, die überwiegend durch gewerbliche Nutzungen geprägt sind.

(3) Ausnahmsweise können Vergnügungsstätten im Sinne des § 4a Abs. 3 Nr. 2 außerhalb der in Absatz 2 Nr. 8 bezeichneten Teile des Gebiets zugelassen werden.

Wenn der Bauherr allerdings eine große Lagerhalle beantragt und genehmigt bekommt, dann widerspricht es nach erstem Eindruck tatsächlich dem Baurecht, da sich eine solche Halle nicht unter die o.g. Punkte subsumieren lassen.

Wenn Sie baurechtlicher Nachbar sein sollten, hätten darüber hinaus auch ein Widerspruchs-/ Klagerecht gegen die Genehmigung (1 Monat bei Zustellung der Baugenehmigung an Sie durch die Behörde; sonst ein Jahr).

Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall vorher Akteneinsicht zu nehmen, um nicht Gefahr einer Ablehnung zu laufen, wenn die Behörde beispielsweise eine Ausnahmegenehmigung erteilt hat. Ob diese dann rechtmäßig erfolgte, müsste dann ebenfalls anhand der Akte geprüft werden.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 02.09.2015 | 17:15

Es handelt sich um eine Produktionshalle alle 4 Grundstückes des Mischgebietes wurden ganz(3)und das 4.zum Teil überbaut neben Wohngrundstücken

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.09.2015 | 17:51

Sehr geehrter Fragesteller,

in diesem Fall können Sie davon ausgehen, dass die Produktionshalle in einem Mischgebiet unzulässig ist.
Hier müsste eine Ausnahmeregelung bestehen, wobei auch diese zu überprüfen ist, wenn beispielsweise nicht andere Standorte in Betracht kommen und in Ihrem wohl auch den Charakter voig ändert und sich nicht einfügt.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die Gebühren dieser Frage würden dann entsprechend angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 02.09.2015 | 18:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antworten auf die Fragen kamen schnell.Ein klein wenig hat es mich weitergebracht."
Stellungnahme vom Anwalt:
Bei weiteren Fragen jederzeit gerne weitere kostenlose Nachfragen, um Sie auch noch weiter voranzubringen.
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.09.2015
5/5,0

Die Antworten auf die Fragen kamen schnell.Ein klein wenig hat es mich weitergebracht.


ANTWORT VON

(2370)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht