Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.230
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung


08.08.2017 10:36 |
Preis: 28,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe den Auftrag, eine Schul-Website zu erstellen. Die einzig sensiblen Daten, die ich hierfür erhalten werde, sind die Zugangsdaten zum Webhoster der Schule. Auf diesem Server wird auch nur die Website gehostet und keine anderen Schul-Daten.
Nun möchte die Schulleiterin das Ganze über eine "Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung" regeln, was m.E. überflüssig ist, da ich ja nur Daten bekomme, die dann ohnehin für Jedermann öffentlich im Internet zu sehen sein werden.
Frage: Ist eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung notwendig? Wie ist das Ganze am besten zu regeln?
Für Ihre Antwort im Voraus vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
M. K.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vermutlich will die Schulleiterin sich vor möglichen Ersatzansprüchen von Eltern absichern und sich vor möglichen Ansprüchen nach dem Datenschutzgesetz schützen, was nicht so ganz unverständlich ist.


In der Regel kann man dieses mit einen Datenschutzerklärung - die die Schulleiterin zur Verfügung zu stellen hat - dann schriftlich fixieren, so dass Sie dann danach verpflichtet sind, die Privatdaten vertraulich zu behandelt - und da Sie diese Daten ja nicht bekommen, dürfte so eine Erklärung dann auch kein Problem darstellen. Gleichwohl sollten Sie diese Erklärung dann prüfen lassen.


Allerdings wäre so ein Verlangen eine Vertragsänderung, die Ihre Zustimmung benötigt. Wollen Sie diese Zustimmung nicht erklären, verbleibt es beim bisherigen Auftrag.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 10.08.2017 | 15:49

Sehr geehrter Herr Bohle,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Außer dieser Vereinbarung gibt es keinen Vertrag. Was müsste ich in etwa investieren, um dieses Dokument (4 DIN A4 Seiten) prüfen zu lassen?
Mit freundlichen Grüßen M. K.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.08.2017 | 15:53

Sehr geehrter Ratsuchender,


lassen Sie mir das Dokument einmal zukommen. Ich kann Ihnen dann mittelen, was die Prüfung und ggfs. notwendige Änderung kosten würde, so dass Sie dann entscheiden können, ob Sie die Prüfung durchführen möchten.

Aber zunächst muss ich das Dokument sehen.


ich denke, so ist es für beide Seiten fair.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59645 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bisher TOP Antwort. Sehr schnell mit Kündigungstext usw. geliefert! Besser geht nicht! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für die ausführliche und kompetente Antwort. Es hat mir sehr weitergeholfen. Sollte es notwendig werden, wenden wir uns gerne direkt an Herrn Schröter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Eichhorn hat schnell und unkompliziert geholfen. ...
FRAGESTELLER