Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vereinbarung Unterhaltsverzicht auf nachehelichen Unterhalt

| 12.05.2009 14:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anfang Mai diesen Jahres wurden wir rechtskräftig geschieden.

Nun möchten wir eine Vereinbarung aufsetzen und gegenseitig auf nachehelichen Unterhalt verzichten. Können wir dies privatschriftlich tun, oder müssen wir diese Vereinbarung, damit sie rechtswirksam ist, von einem Notar beurkunden lassen?
Im Scheidungsprotokoll wurde über nachehelichen Unterhalt / Unterhaltsverzicht nichts vermerkt.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Viele Grüße

12.05.2009 | 14:55

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Gesetz sieht in § 1585c S. 2 u. 3 BGB vor, dass Vereinbarungen über die nacheheliche Unterhaltspflicht *vor* Rechtskraft der Scheidung notariell beurkundet bzw. gerichtlich protokolliert werden müssen.

*Nach* Rechtskraft der Scheidung können solche Vereinbarungen jedoch formlos möglich. Da Sie bereits rechtskräftig geschieden sind, müssen Sie also keinen Notaren hinzuziehen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen oder eine Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Bewertung des Fragestellers 14.05.2009 | 07:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Gerne wieder!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.05.2009
5/5,0

Gerne wieder!


ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht