Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verdienstausfall und Reisekostenerstattung

13.05.2019 17:07 |
Preis: 48,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Ich wurde vom Amtsgericht in Salzburg als Zeuge in einem Zivilprozess für den 13.05.19 geladen. Ich
bin angereist und habe nach 3 Std. Wartezeit im Gericht erfahren daß sich die Prozessparteien schon in der Vorwoche geeinigt haben und der Prozess abgesagt wurde. Ich wurde weder vom Gericht noch von den Prozessparteien benachrichtigt, daß der Prozess abgesagt wurde.
Bleibe ich auf den Kosten für den ganztägigen Arbeitsausfall und die Anfahrt im PKW von Erding b. München nach Salzburg (Österreich) ca. 300 km hin-und zurück sitzen ?
MIt freundlichen Grüßen
Hans Zacherl
13.05.2019 | 17:33

Antwort

von


(416)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da Sie nicht abgeladen wurden und zum Termin erschienen sind, sind Ihnen grundsätzlich die Kosten der Reise und der Verdienstausfall zu erstatten.

Diese sollten Sie nach § 2- 23a GebAG (Gebührenanspruchsgesetz) geltend machen können.
Hier ist insbesondere die Frist von zwei Wochen ab Termin/ bzw. nicht stattgefundenem Termin gem. § 19 I GebAG zur Geltendmachung des Antrages zu beachten.

Sie sollten hier Ihren Verdienstausfall beziffern bzw. durch Ihren Arbeitgeber beziffern und unterzeichnen lassen, sowie Ihre Reisekostenaufstellung erstellen und beide Abrechnungen sodann dem zuständigen Gericht übersenden.

Weiteres müsste sich aus der Zeugenladung egeben. Sie können mir gerne einmal diese Ladung per E-Mail zusenden, damit ich Ihnen weitere Informationen geben kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(416)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER