Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verbreitung von TV-Aufnahmen


07.01.2006 21:46 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht



Ist die Verbreitung von Fernsehaufnahmen (z.B. von ARD, ZDF, RTL, usw.) im Internet (z.B über Filesharing) genauso Illegal, wie die Verbreitung von Kauf-Videos (bzw. Leih-Videos oder neueste Kinofilme), oder gibt es hier einen Unterschied, weil diese Filme, Dokumentationen, oder ähnliches, im frei empfangbaren Fernsehen gelaufen sind und kein Kopierschutz umgangen wurde?
- Ist hierbei mit strafrechtlichen Folgen zu rechnen?

Ist es erlaubt, für andere Personen TV Sendungen aufzuzeichnen und diese gegen Gebühr zu verbreiten?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Auch die Verbreitung von „Fernsehsendungen“ (egal, ob Filme oder Dokumentationen oder Nachrichten, etc.) ist strafbar. Diese Werke sind urheberrechtlich geschützt. Das Sendeunternehmen ist hierbei besonders über § 87 Urhebergesetz (UrhG) geschützt. Das alleinige Recht zur Verbreitung, etc. steht dem Sendeunternehmen zu. Ein Verstoß dagegen (etwa Filesharing) ist, wie auch das Verbreiten z.B. von MP3s, strafbar nach § 106 UrhG.

Es ist nicht erlaubt, für andere Personen TV-Sendungen aufzuzeichnen und gegen Entgelt zu verbreiten. Auch diese Handlungen sind strafbar und zwar nach § 108 UrhG.

Ich kann Ihnen daher nur raten, von solchen Handlungen (soweit beabsichtigt) Abstand zu nehmen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER