Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verbraucherkredit Arbeitslosigkeit


21.02.2007 14:42 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Meine Bank empfielt mir bei Aufnahmen eines Kredites in Höhe von 6500,- Euro eine Versicherung gegen Zahlungsunfähigkeit im Fall von ARbeitslosigkeit. Meine Recherchen auf verschiedenen Websites zu diesem Thema erweckten den Eindruck, dass dies keine sinnvolle Sache ist; von finanztest war zu lesen, dass diese Versicherungen in den meisten Fällen nicht einmal zahlen würden.
Was geschieht denn nun eigentlich, wenn ich meinen Kredit aufgrund von Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen könnte?
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Die von Ihnen genannte Restschuldversicherung sichert die Rückzahlung des Kredits gegen das Risiko der Arbeitslosigkeit ab. D.h. falls Sie nach Vertragsschluss arbeitslos werden und aus diesem Grunde nicht mehr in der Lage sind, die vereinbarten Raten zu leisten, übernimmt die jeweilige Versicherung die monatliche Ratenzahlungen, in der Regel bis zu 12 Monate.

Der entscheidende Nachteil einer Restschuldversicherungen liegt darin, dass die gesamte Versicherungsprämie in Form eines Einmalbeitrages zusammen mit dem Abschluss des Kreditvertrages fällig und auf die Kreditsumme aufgeschlagen wird. Überdies werden auf die Gesamtkreditsumme die Zinsen sowie auch eine prozentuale Bearbeitungsgebühren erhoben. Der Kreditnehmer ist folglich hohen monatlichen Belastungen ausgesetzt.

Nachdem Sie mitteilen, dass Sie die Aufnahme eines Kredits in Höhe von EUR 6.500,- beabsichtigen, könnte die Rückzahlungssumme inklusive der Zinsen, einer Bearbeitungsgebühr und der Restschuldversicherung ggf. bis zu 1/ 3 höher sein. Es ist daher dringend zu empfehlen, dass Sie sich vor Abschluss des Kreditvertrages von Ihrer Bank ausrechnen lassen, wie teuer der Kredit mit und ohne Abschluss einer Restschuldversicherung sein wird. Im Übrigen ist die Bank nicht berechtigt, den Abschluss einer Restschuldversicherung zur Bedingung für den Abschluss eines Kreditvertrages zu machen.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER