Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verbindlichkeit eines Handwerkerangebots


22.06.2007 20:02 |
Preis: ***,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Grema



Sachstand:
Ein Handwerksbetrieb hat mir für die Verkleidung meines Giebels ein Angebot (Keinen Kostenvoranschlag) unterbreitet. Er war selbst vor Ort und hat die Fassade fotografiert. Im Angebot werden die einzelnen Positionen mit Angabe der qm und Einzelpreise aufgeführt. Gesamtsumme ca. € 2.500,--. Der Handwerksbetrieb bekam den Auftrag, da er das günstigste Angebot (von 3 Angeboten) abgab. Die Arbeiten wurden zügig und gut ausgeführt. In der Rechnung werden die Einzelpreise zugrunde gelegt. Die veranschlagten qm weichen ab:
position 1: aus veranschlagten 9 qm werden 17 qm
position 2 aus 9 qm werden 14 qm
position 3 aus 15 lfd Meter werden 18 lfd Meter.
In der Gesamtsumme sind aus € 2449,-- im Angebot € 3625,-- in der Rechnung geworden.
Fragen:
1.In wieweit ist das Angebot bindent?
2.Muß ich für das falsche Messen des Handwerksbetriebes bezahlen?
3. gibt es Urteile?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

unter Berücksichtigung der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

1) Bindend wäre das Angebot z.B. dann, wenn es sich um ein eindeutiges Pauschalangebot handeln würde oder wenn der Handwerker eine Garantie übernommen hätte. Ohne Überprüfung des Vertrages und der Gesamtumstände kann dies nicht abschließend beurteilt werden. Ihre Schilderungen deuten aber eher darauf hin, dass hier keine feste Pauschale vereinbart wurde. (Angabe der einzelnen Positionen mit Einzelpreisen). Insofern wäre wohl keine Bindung gegeben.

2) Ihnen könnte ein Schadensersatzanspruch gegen den Handwerker zustehen, wenn man davon ausgeht, dass dieser die voraussichtlichen Kosten schuldhaft fehlerhaft ermittelt hat.

Des Weiteren hätte Sie der Handwerker gemäß § 650 Abs. 2 BGB zumindest darüber informieren müssen, dass eine Überschreitung des Angebots zu erwarten war.(Dies hätte er nach Ihren Schilderungen wohl schon bei Beginn der Arbeiten erkennen können) Sie hätten dann rechtzeitig kündigen können. Auch diesbezüglich hätten Sie einen Schadensersatzanspruch. Wieviel Sie aber tatsächlich bezahlen müssen, kann ohne genaue Überprüfung der Gesamtumstände nicht beurteilt werden. Ein Anhaltspunkt hierfür könnte u.U. das zweitniedrigste Angebot sein (soweit dort von den richtigen Flächen ausgegangen wurde). Sofern Sie mit dem Handwerker keine Einigung treffen können, rate ich Ihnen dazu, einen Rechtsanwalt zu beauftragen.

3) Die Rechtslage beurteilt sich gemäß §§ 632, 650 BGB. Bei meinen Ausführungen habe ich selbstverständig die einschlägige Rechtsprechung berücksichtigt.
(vgl. z.B OLG Köln, NJW-RR 98, S.548; OLG Celle, BauR 2000, S.1493, LG Heilbronn, WuM 98, 350.)

Ich weise Sie nochmals darauf hin, dass hier eine abschließende Beurteilung ohne Überprüfung des Vertrages und der Gesamtumstände nicht möglich ist.

Ich hoffe Ihnen mit dieser ersten Einschätzung geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Grema
Rechtsanwalt

C-G-W Rechtsanwälte
Tel: 07251/3924430 Fax:07251/3924431
Mail: info@c-g-w.de
www.c-g-w.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER