Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verantwortlichkeit bei Buch-/Autorenvertrag

| 25.10.2010 21:19 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Bei einem Online-Publishing-Verlag (BoD) kann man einen Autorenvertrag abschließen (siehe unten Autorenvertrag). Danach kann man ein Buch veröffentlichen, wobei man selbst nicht Autor sein muss, man kann einen anderen Autor benennen. Dazu kann man Online einen Buchvertrag (siehe unten Buchvertrag) abschließen. Wenn ich nun einen Autorenvertrag abgeschlossen habe und das Buch einer anderen Person veröffentlichen möchte (im Auftrag der Person), dann wird die Person nur namentlich im Buchvertrag genannt (siehe unten Buchvertrag, Autor). Nun möchte ich aber nicht verantwortlich für den Inhalt des Buches sein. Genügt es dann mit dem Autor einen separaten Vertrag abzuschießen (siehe unten Buchvertrag von mir mit Autor), in dem steht „Für den Inhalt des Kapitels … ist der Autor .. verantwortlich. Datum/Unterschrift des Autors: ______________", mit Verweis auf den Buchvertrag von BoD?

Dem Verlag hatte ich selbst schon diese Frage gestellt und bekam als Antwort, dass keine juristische Abteilung vorhanden wäre und ich solle einen Juristen fragen.

Der Autorenvertrag:
Autorenvertrag
Zwischen der Books on Demand GmbH, ... - nachfolgend
BoD - und
- nachfolgend Autor -
wird folgender Vertrag geschlossen:
§ 1 Geltungsbereich
Die in diesem Autorenvertrag aufgeführten Rechte und Pflichten gelten für alle
nachfolgenden zwischen dem Autor und BoD geschlossenen Buchverträge, soweit nicht in
diesen etwas anderes vereinbart ist. Werke des Autors, für die ein Buchvertrag abgeschlossen
wird, werden nachfolgend als BoD-Titel bezeichnet.
§ 2 Nutzungs- und Verbreitungsrechte
1. Der Autor erklärt, dass er über die nachfolgend aufgeführten Rechte verfügt und räumt
BoD alle zur Herstellung und für den räumlich unbegrenzten Vertrieb der BoD-Titel
notwendigen Rechte exklusiv ein, insbesondere:
a. das Vervielfältigungs-, Vermarktungs- und Verbreitungsrecht für die BoDTitel
als Druckwerk und elektronische Ausführung,
b. das Recht zur Aufzeichnung, Speicherung und Übertragung des BoDTitels in
maschinenlesbarer, insbesondere elektronischer Form,
c. das Recht zur Be- und Verarbeitung zu einer elektronischen Druckvorlage
("Druckmaster") sowie zur Konvertierung des BoD-Titels für eine
elektronische Ausführung;
d. das Recht, eine Anpassung auf heutige und künftige Lesesysteme
vorzunehmen;
e. das Recht zur Aufnahme des BoD-Titels in die BoD-Datenbanken und in
Katalogdatenbanken von Buchgroßhändlern und anderer Distributoren
während der Laufzeit dieses Vertrages,
f. das Recht zur Verbreitung von Textteilen des BoD-Titels als Leseprobe,
g. sofern der Autor eine ISBN von BoD übernimmt, zum Zweck der
Zusammenarbeit mit der Verwertungsgesellschaft VG Wort alle Verwertungs-,
Nutzungs- und sonstigen Rechte, die die VG Wort treuhänderisch wahrnimmt,
h. die Weitergabe der Rechte zu (a) - (g) an Kooperationspartner von BoD.
2. Soweit die Vorlagen des Autors Sonderschriftarten, Abbildungen und/oder Fotos
enthalten, an denen keine Nutzungsrechte bestehen, holt der Autor vor Durchführung
des Vertrages auf seine Kosten eine etwaig erforderliche Genehmigung des Urhebers
für die Nutzung der Sonderschriftarten, Abbildungen und/oder Fotos durch BoD und
deren Kooperationspartner ein.
3. BoD behält sich das Recht vor, Manuskripte ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
4. Der Autor räumt BoD das Recht zur angemessenen Darstellung in der Werbung ein,
sowohl in der Werbung für das Buch als auch in der Werbung für BoD.
§ 3 Leistungen der BoD
1. BoD stellt für den Autor Druckwerke und elektronische Ausführungen (z. B. ebooks)
auf Bestellung her.
2. BoD verpflichtet sich gegenüber dem Autor zur Auslieferung der BoD-Titel an
Buchgroß- und sonstige Händler (Handelsbestellungen) sowie an den Autor
(Eigenbestellung), sofern eine Bestellung vorliegt.
3. Zu den in diesem Vertrag genannten Zwecken speichert BoD den elektronischen
Druckmaster und eine etwaige elektronische Ausführung während der Vertragslaufzeit
und stellt sicher, dass der Druckmaster für das Drucken von Büchern nur nach
Maßgabe dieses Autorenvertrages sowie des den jeweiligen BoD-Titel betreffenden
Buchvertrages verwendet wird. Entsprechendes gilt für die Verwendung einer
etwaigen elektronischen Ausführung.
4. BoD liefert dem Autor Quartalsstatistiken über die Anzahl der aufgrund einer
Handelsbestellung hergestellten Exemplare pro BoD-Titel und rechnet vierteljährlich
über die hergestellten und ausgelieferten BoD-Titel ab.
5. BoD nimmt für den Autor die Titelmeldung an das VLB (Verzeichnis lieferbarer
Bücher) vor, wenn der Autor eine ISBN über BoD erhalten hat. Änderungen der
Titeldaten sind BoD ggf. schriftlich zu melden. Sofern der Autor Änderungen nicht
meldet, werden die Titeldaten für die Folgeausgaben des VLB unverändert
übernommen.
6. Bei Vertragsbeendigung werden der Druckmaster und die elektronischen
Ausführungen aus den Systemen von BoD zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens
jedoch binnen zwei Monaten gelöscht. Ein Recht auf Herausgabe des von BoD
erstellten Druckmasters oder einer Kopie, bzw. der elektronischen Ausführung oder
einer Kopie, besteht nicht.
§4 Ladenpreis, Buchhandelsrabatte
1. Der Autor setzt den gebundenen Endkundenpreis seines Druckwerks inkl. der jeweils
geltenden gesetzlichen MwSt. in Euro oder Schweizer Franken im Buchvertrag selbst
fest. Gleiches gilt, wenn der Autor eine elektronische Ausführung in Auftrag gibt.
2. BoD legt die Buchhandelsrabatte und Konditionen für Handelsbestellungen fest, sowie
den Endkundenpreis für etwaige elektronische Ausführungen, die BoD selbst erstellt
hat, ohne vom Autor hierzu beauftragt zu sein.
§ 5 Autorenmarge, Vergütung
1. Für den Verkauf von BoD-Titeln aufgrund von Handelsbestellungen vergütet BoD
dem Autor auf vierteljährlicher Basis die hierfür im Buchvertrag festgelegte
Autorenmarge.
2. Die Autorenmarge errechnet sich für Druckwerke aus dem vom Autor festgelegten
Ladenpreis abzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 7 %),
der Herstellungskosten sowie der von BoD festzulegenden Buchhandelsrabatte und
Konditionen.
3. Für elektronische Ausführungen beträgt die Autorenmarge 25 % des Netto-
Verkaufserlöses (Endkundenpreis abzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen
Mehrwertsteuer) .
4. Beträge unter EUR 25,- bleiben auf dem Autorenkonto stehen und werden erst bei
Überschreitung dieses Betrages zum Quartalsende bzw. bei Vertragsbeendigung
ausgeschüttet.
5. Der Autor vergütet BoD das Daten- und Systemmanagement für BoD-Titel und/oder
elektronischer Ausführungen zu den im Buchvertrag festgelegten Konditionen.
6. Eigenbestellungen vergütet der Autor zu den hierfür im Buchvertrag vorgesehenen
Konditionen. Der Versand der Eigenbestellungen erfolgt auf Gefahr und Rechnung
des Autors.
7. Meldet der Autor Änderungen der Titeldaten nicht gemäß § 3 Abs. 4 an BoD, so ist
BoD berechtigt, dem Autor den durch die spätere Änderung der Titeldaten anfallenden
Aufwand in Rechnung zu stellen.
§ 6 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt für Eigenbestellungen
1. Zahlungen hat der Autor binnen 14 Tagen ab Zugang einer Rechnung zu leisten. Zahlt
der Autor nicht innerhalb der vorstehend genannten Zahlungsfrist, gerät er in Verzug.
Ab Verzugseintritt zahlt der Autor Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe (§ 288 BGB).
2. Lieferungen aufgrund von Eigenbestellungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Bei
Weiterveräußerung der gelieferten BoD-Titel vor Zahlung tritt an die Stelle des
Eigentums am Buch der Anspruch des Autors gegenüber dem jeweiligen Abnehmer,
den der Autor bereits hiermit im Wege der Vorausabtretung an BoD abtritt.
§ 7 Gewährleistung
1. Soweit die Leistung nicht dem freigegebenen Referenzexemplar entspricht
("Herstellungsfehler"), ist BoD nach ihrer Wahl zur kostenlosen Nachbesserung oder
Neuherstellung verpflichtet. Ist die Leistung auch nach zweimaligem Nachbessern
nicht vertragsgerecht, ist der Autor berechtigt, Herabsetzung der Vergütung zu
verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten.
2. Mängel der gelieferten Ware sind, sofern sie offensichtlich sind, innerhalb von zwei
Wochen, andernfalls innerhalb von sechs Monaten schriftlich zu rügen.
3. Sonstige Gewährleistungsrechte sind ausgeschlossen.
§ 8 Lieferfristen
1. BoD verpflichtet sich, bei Bestellungen des Buchhandels innerhalb einer
angemessenen Lieferzeit zu liefern.
2. Lieferzeiten für Eigenbestellungen sind individuell zu vereinbaren.
3. Höhere Gewalt, Streiks, Aussperrungen, unverschuldetes Unvermögen, insbesondere
unverschuldeter Maschinenstillstand, Strom- und Wasserausfall verlängern die
Lieferzeit um die Dauer der Behinderung.
§ 9 Vertragsdauer, Kündigung
1. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Autor die von ihm in die Online-
Eingabemaske auf der Webseite eingegebene Bestellung mittels Mausklick oder durch
Betätigen der "Enter"-Taste auf "Auftrag abschicken" als bindendes Angebot auf
Abschluss eines Vertrages an BoD schickt. BoD nimmt dieses Angebot durch eine
Bestätigungs-E-Mail oder durch Lieferung an. Die Laufzeit des Vertrages richtet sich
nach der Laufzeit des Buchvertrages zwischen dem Autor und BoD. Schließen BoD
und der Autor unter dem vorliegenden Autorenvertrag mehr als einen Buchvertrag, so
endet der Autorenvertrag mit der Beendigung des am längsten geltenden
Buchvertrages.
2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt jeder Seite unbenommen.
3. BoD behält sich ein fristloses Kündigungsrecht für den Fall vor, dass Inhalte
veröffentlicht werden, die öffentlich Anstoß erregen können, politisch extremistische
Positionen beinhalten, Personen verunglimpfen oder gegen internationale Gesetze
verstoßen (außerordentliche Kündigung).
4. Eine Kündigung bedarf der Schriftform.
5. Möchte der Autor einzelne oder alle Buchverträge vorzeitig beenden, so ist dies gegen
Zahlung der jeweils im Buchvertrag geregelten Gebühr möglich (Vertragsaufhebung).
§ 10 Haftung
1. Bezüglich des Bestehens von Urheberrechten im Sinne des § 2 ist BoD auf die
Angaben des Autors angewiesen. Werden infolge unterlassener Unterrichtung durch
die Ausführung des Auftrags Rechte, insbesondere Urheberrechte, Dritter verletzt,
haftet der Autor hierfür allein. Der Autor hat BoD und etwaige Kooperationspartner
von BoD von Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern freizustellen sowie BoD
anfallende notwendige Rechtsverfolgungskosten zu erstatten. Dies gilt auch für
Urheberrechte an den Schriftarten, Abbildungen und Fotos.
2. BoD ist nicht verantwortlich für die veröffentlichten Inhalte und haftet nicht für die
Folgen, die aus einer Veröffentlichung von gesetzeswidrigen Inhalten entstehen
können.
3. BoD bzw. ihre Erfüllungsgehilfen und Verrichtungsgehilfen haften nur bei Vorsatz
und grober Fahrlässigkeit. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für den Fall der
Verletzung einer Garantie oder einer vertragswesentlichen Eigenschaft sowie bei
einem Verstoß gegen das Produkthaftungsgesetz. Bei Verletzung einer wesentlichen
Vertragspflicht ist die Haftung auf den typischerweise voraussehbaren Schaden
begrenzt.
4. Der vorstehende Haftungsausschluss und die vorstehende Haftungsbegrenzung gelten
nicht bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
§ 11 Sonstige Bestimmungen
1. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder gesetzlich
nicht geregelte Lücken enthalten, so bleibt der Vertrag als solcher gültig. Die
beanstandete Klausel ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen
Zweck und rechtlichen Sinn der ursprünglichen Formulierung am nächsten kommt.
2. Im Fall unvorhergesehener Entwicklung sind sich die Parteien einig, dass für die
Auslegung und etwaige erforderliche Ergänzungen des Vertrages die Grundsätze
kaufmännischer Loyalität gelten.
3. Gerichtsstand ist Hamburg.
4. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
Norderstedt, ....

Der Buchvertrag:

Zwischen der Books on Demand GmbH, ... - nachfolgend
BoD - und
- nachfolgend Vertragspartner - wird ergänzend zum Autorenvertrag vom ....
folgendes vereinbart:
Ihr BoD-Nr. lautet: ....
1) Nutzungsrechte
Der Vertragspartner räumt BoD die in §2 Abs. 1 des Autorenvertrages näher bezeichneten
Nutzungsrechte für den folgenden Titel ein:
BoD-Nr.: ....
Titel:
Autor:
ISBN:
2) Rahmendaten des Druckwerkes
Produkt: BoD Classic
Format: 12*19
Gesamtseitenzahl: 104
Papiersorte für den Buchblock: cremeweiß 90g
Umschlag: PB
Druck des Umschlags: Farbig (4c)
Anzahl Farbseiten im Buchblock: 0 Seiten
Das Buchformat und die Ausstattung können bei einer Produktion in Auslandsmärkten oder
für Auslandsmärkte infolge der Konvertierung der Daten in die in ausländischen Buchmärkten
üblichen Formate von den oben genannten Rahmendaten abweichen (sog.
Auslandsexemplare).
3) Verbindliche Freigabe des Werkes des Autors; Korrekturen, Änderungen
a. Durch das Absenden dieses Auftrags an BoD online mittels Mausklick auf "Auftrag
abschicken" oder durch Betätigen der "Enter"-Taste erkennt der Vertragspartner die
von ihm hochgeladenen und in der Druckvorschau freigegebenen Dateien als
vertragsgemäße Leistung an.
b. BoD weist darauf hin, dass die digitale Druckvorschau am Bildschirm und das
gedruckte Werk sich aus technischen Gründen optisch unterscheiden können.
c. Änderungen nach Freigabe gelten als Neuauflage und erfordern die Erteilung eines
neuen Auftrages an BoD, der zu neuen Masteringkosten führt.
4) Kosten
a. Kosten für das Mastering (s.o.): EUR 39.00 inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen
USt. (zzt. 19%).
b. Kosten der elektronischen Speicherung (Datensystemmanagement): EUR 1.99 pro
Monat inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen USt. (zzt. 19%).
c. Einmalige Konvertierungskosten für den Auslandsvertrieb (optional): 9.90 EUR inkl.
der jeweils geltenden gesetzlichen USt. (zzt. 19%).
d. Zusätzliche Leistungen werden auf Grundlage der Preisliste berechnet.
e. Der Vertragspartner vergütet die Herstellung und den Vertrieb von Eigenbestellungen
wie folgt:
1 - 24 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 7.23
25 - 99 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 4.68
100 - 199 Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 3.79
200 - Expl.: pro Expl. inkl. 7.00% USt. EUR 3.23
f. Frachtkosten werden zusätzlich berechnet. Die Kosten richten sich jeweils nach dem
Umfang der Lieferung zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen USt.
g. Hat der Kunde einen Vertrag zu den Bedingungen "BoD-Fun" geschlossen, fallen die
monatlichen Kosten für das Datensystemmanagement erst ab dem zweiten Monat der
Vertragslaufzeit an.
h. Herstellung und Vertrieb von Eigenbedarfsbestellungen erfolgen ausschließlich über
BoD. Etwaige länderspezifische Formate können nicht als Eigenbedarfsbestellungen
bei BoD bezogen werden.
5) Ladenpreis, Buchhandelsrabatte
a. Der durch den Vertragspartner festgelegte titelbezogene gebundene Ladenpreis für den
Vertrieb in Deutschland beträgt inkl. der derzeit geltenden gesetzlichen USt. (zzt. 7 %):
EUR 7.95
b. Den jeweiligen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis (UVP) oder – sofern ggf.
gesetzlich vorgeschrieben – den jeweiligen nationalen gebundenen Ladenpreis, jeweils
inklusive der gesetzlich geltenden USt., für den Vertrieb des Titels in Märkten, in
denen der Euro nicht gesetzliches Zahlungsmittel ist, legt BoD in Anlehnung an den
unter a. genannten titelbezogenen Ladenpreis unter Berücksichtigung der jeweiligen
landesspezifischen Gegebenheiten (z. B. Vertriebskosten, Druckkosten) fest.
6) Autorenmarge für Druckwerke
a. Bei Handelsbestellungen für Märkte, in denen der Euro gesetzliches Zahlungsmittel ist,
erhält der Vertragspartner eine Autorenmarge in Höhe von EUR 1.39 zzgl. der jeweils
geltenden gesetzlichen USt. (zzt. 7.00%) pro Exemplar.
b. b) Bei Handelsbestellungen für Märkte, in denen der Euro kein gesetzliches
Zahlungsmittel ist, erhält der Vertragspartner eine feste Autorenmarge in der
jeweiligen Landeswährung des ausländischen Marktes (nachfolgend
Auslandsautorenmarge). Die jeweilige Auslandsautorenmarge wird bei Markteintritt
des Titels dauerhaft festgelegt, indem die Autorenmarge gem. Ziffer 5) a. zum
jeweiligen Euro-Referenzkurs der EZB in die jeweilige nationale Währung
umgerechnet wird.
c. Die Autorenmarge und die etwaige Auslandsautorenmarge werden jeweils zum Ende
eines Quartals in Euro abgerechnet (Auslandsautorenmargen werden jeweils zum
Euro-Referenzkurs der EZB am Abrechnungsstichtag berücksichtigt) und jeweils in
dem auf das Ende des Quartals folgenden Monat zur Zahlung fällig. Im Übrigen wird
auf §5 Abs. 3 des Autorenvertrages verwiesen.
d. Die Margenausschüttung gilt als Vorauszahlung und wird bei etwaigen Remissionen
der Handelsbestellungen mit der nachfolgenden Margen- oder Endabrechnung
verrechnet.
7) Vertragsdauer und Kündigung
a. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass der Vertragspartner die von ihm in die
Online-Eingabemaske auf der Webseite eingegebene Bestellung mittels Mausklick auf
"Auftrag abschicken" oder durch Betätigen der "Enter"-Taste als bindendes Angebot
auf Abschluss eines Vertrages an BoD schickt. BoD nimmt dieses Angebot durch eine
Bestätigungs-E-Mail oder durch Lieferung an.
b. Der Vertrag gilt vom Zeitpunkt des Zustandekommens an für eine Dauer von fünf
Jahren (Erstlaufzeit). Nach Ablauf der Erstlaufzeit kann der Buchvertrag von beiden
Vertragsparteien mit einer Frist von drei Monaten zum Monatsende gekündigt werden.
c. Abweichend von der Regelung in Buchstabe b) kann ein Buchvertrag, der zu den
Bedingungen "BoD-Fun" geschlossen worden ist, von beiden Seiten jederzeit zum
Monatsende gekündigt werden.
d. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt jeder Seite unbenommen.
e. Herstellung und Vertrieb von Druckwerken (Buchvertrag) und Vertrieb von
elektronischen Ausführungen (eBook-Vertrag) können jeweils unabhängig
voneinander gekündigt werden.
f. BoD behält sich ein fristloses Kündigungsrecht für den Fall vor, dass Inhalte
veröffentlicht werden, die öffentlich Anstoß erregen können, politisch extremistische
Positionen beinhalten, Personen verunglimpfen oder gegen internationale Gesetze
verstoßen (außerordentliche Kündigung).
g. BoD bietet dem Vertragspartner an, diesen Buchvertrag vor Ablauf der in b)
genannten Festlaufzeit vorzeitig gegen Zahlung einer Aufwandsentschädigung in
Höhe von EUR 299.00 inkl. 19 % USt. zu beenden (Vertragsaufhebung).
8) Preisanpassung
Sollte sich der Marktpreis für Papier um mehr als 10% verändern, ist BoD berechtigt, die in
diesem Ergänzungsvertrag vereinbarten Nettopreise um 2% anzupassen. Preisänderungen
müssen nachgewiesen werden (Quelle EUWID). Im Falle einer Änderung des
Umsatzsteuersatzes werden die ausgewiesenen Endpreise entsprechend angepasst.
9) Widerrufsrecht
BoD weist den Vertragspartner ausdrücklich darauf hin, dass weder hinsichtlich dieses
Buchvertrages noch hinsichtlich des Autorenvertrages ein Widerrufsrecht i. S. d. §§312d, 355
BGB besteht, weil es sich bei den von BoD für den Vertragspartner hergestellten BoD-Titeln
um individuell nach den Wünschen des Vertragspartners hergestellte Produkte handelt. In
diesen Fällen ist das Widerrufsrecht gemäß §312d Abs. 4 Nr. 1 BGB ausgeschlossen.
9) Ergänzende Bestimmungen
a. BoD weist darauf hin, dass die (Voll-)Textsuche einen Service des jeweiligen
Anbieters darstellt, auf deren ordnungsgemäßes Funktionieren BoD keinerlei Einfluss
hat. BoD steht daher nicht für die Funktionsfähigkeit der (Voll-)Textsuchen ein.
b. Soweit vorstehend nichts Abweichendes geregelt wurde, gelten ergänzend die
Regelungen des zwischen dem Vertragspartner und BoD geschlossenen
Autorenvertrages.
Norderstedt, ....

Der Buchvertrag von mir mit Autor:
Autorenvertrag
Zwischen

und dem Autor des Buches „…." (Verlag BoD, BoD-Nr.: …, ISBN-Nr.: …)
Herrn …, wohnhaft …
Herr … übergab Herrn … sein Manuskript zur Veröffentlichung beim Verlag BoD. Das
Manuskript hat einen Umfang von … Seiten und gliedert sich durch die folgenden Kapitel:
Das Cover wurde von Herr … selbst gestaltet. Für Inhalt, Titel und Cover ist der Autor des
Buches, Herr …, alleine verantwortlich. … fungiert nur als Vertragspartner für den BoDVertrag
zum Buch vom … . Herr … erhält …% der von BoD gezahlte Autorenmarge, jeweils
zum Quartalsende, ausgezahlt.
Unterschrift des Autors …:
______________________________________________________
Ort, Datum, Unterschrift

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten den Vertrag um einige konkretisierende Klauseln ergänzen. So sollten Sie unbedingt sogenannte Freistellungs- und Unterstützungsklauseln einfügen.

Mögliche Formulierungen lauten wie folgt:

"Hiermit stellt der Autor den Vertragspartner von allen Schadensersatzansprüchen oder anderen Ansprüchen Dritter frei, die aus dem Inhalt bzw. dem Cover des Buches resultieren oder mit dem Inhalt bzw. dem Cover des Buches in Beziehung stehen. Auch wird der Autor den Vertragspartner bei Rechtsstreitigkeiten finanziell und inhaltlich untersützen, soweit diese aus dem Inhalt des Buches bzw. dem Cover resultieren oder mit dem Inhalt des Buches bzw. dem Cover in Beziehung stehen."

Auch müssen Sie beachten, dass der Autor dann zwar verpflichtet ist, Sie bei Rechtsstreitigkeiten zu unterstützen und freizustellen. Jedoch werden sich die eventuellen Prozessgegner an Sie halten und Sie verklagen. Wenn der Vertragspartner dann nicht willens oder in der Lage ist, Sie zu unterstützen oder freizustellen, stehen Sie erstmal alleine da und müssen den Autor dann selbst verklagen. Sie können also ihr eigenes Risiko und ihre eigene Haftung nicht vollends ausschalten.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 25.10.2010 | 23:12

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Nur noch eine kurze letzte Frage:
Die Ansprüche, die Sie angesprochen hatten, meinten sicherlich zivilrechtliche Ansprüche (Urheberrechte,...). Ich gehe nicht davon aus, das der Inhalt des Buches gegen Gesetzte verstößt, ich möchte mich hier nur absichern, damit ich "nichts mit dem Inhalt zu tun habe", falls ich nur als Verleger fungieren möchte.
Hat der Autor, falls er bestätigt, für den Inhalt verantwortlich zu sein, die strafrechtliche Verantwortung?


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.10.2010 | 23:21

Sehr geehrte Ratsuchende,

in der Tat meinte ich zivilrechtliche Ansprüche.

Die strafrechtliche Verantwortung liegt hauptsächlich beim Autor. Sie sind nur dann strafrechtlich mitverantwortlich, wenn die Straftat offenkundig ist. Dann können Sie sich der Beihilfe schuldig machen. Dies ist insbesondere bei extremistischen und/oder beleidigenden und/oder ähnlichen Inhalten zu beachten. Wenn also Volksgruppen o.ä. beleidigt werden, kinderpornographische Inhalte vorliegen oder Firmen- oder Staatsgeheimnisse verraten werden, kann es auch für Sie kritisch werden. Urheberrechtsverletzungen sind ebenfalls strafbar, aber für Sie nur dann gefährlich, wenn Sie von den Urheberrechtsverletzungen wußten.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.10.2010 | 23:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr zufrieden!!"
FRAGESTELLER 25.10.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER