Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veränderte Kündigungsfristen zählen ab wann ?

02.01.2018 12:58 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


14:36

Zusammenfassung: Kündigungsfrist bei eventuellen Kündigung und Dauer der Betriebszugehörigkeit

Ich bin seit 01.07.2017 in einem festen unbefristete Arbeitsverhältnis.
In meinem Vertrag steht:
"Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende. Nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit verlängert sich die Kündigung auf 6 Monate zum Monatsende".
Es droht mir möglicherweise demnächst aus betriebsbedingten Gründen (Genossenschaft 4 Mitarbeiter) ein Kündigung. Welche Kündigungsfristen gelten. Die zum Kündigungszeitpunkt oder die zum Ende des Arbeitsverhältnisses.
Beispiel: Kündigung April 2018 zu Ende Juli 2018. Gelten jetzt 3 oder 6 Monate Kündigungsfrist.
02.01.2018 | 13:38

Antwort

von


(83)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Die verlängerte Kündigungsfrist gilt für eine Betriebszugehörigkeit ab zwei Jahren. Wenn Sie also ab Juli 2017 beschäftigt sind, wären Sie im Juli 2018 erst ein Jahr betriebszugehörig.
Es git daher eine Kündigungsfrist von drei Monaten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

Nachfrage vom Fragesteller 02.01.2018 | 14:20

Guten Tag ich habe tatsächlich durch Jahreswechsel einen Fehler in meiner Anfrage. Ich habe zum 01.07.2016 meinen Arbeitsvertrag begonnen und komme somit evtl in die 2 Jahresfrist. Wie sieht es dann mit den Fristen aus ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.01.2018 | 14:36

Sehr geehrte Ratsuchende, sehr geehrter Ratsuchender,

dann kommt es auf den Tag des Kündigungsauspruches an. Wenn Sie die Kündigung vor dem 01.Juli erhalten, ist es ein Jahr Betriebszugehörigkeit, bei Kündigungsauspruch nach dem 01.Juli wären es eben zwei Jahre.

Beste Grüße,

RA M. Wübbe


Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
ANTWORT VON

(83)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER